Informationen zur Zeugnisausgabe

Sekundarstufe I und E-Phase

Gruppe 1, welche in der Kalenderwoche 27 im Präsenzunterricht ist, erhält ihre Zeugnisse am Donnerstag, dem 02.07.2020. Der Freitag ist somit kein Präsenztag mehr.

Gruppe 2, welche in der Kalenderwoche 27 im Homeschooling ist, erhält ihre Zeugnisse am Freitag, dem 03.07.2020.

Die Schülerinnen und Schüler haben am Tag der Zeugnisausgabe nur 2 Stunden und beginnen nach dem derzeit gültigen, coronabedingten Stundenplan entweder um 8 Uhr oder 9.50 Uhr (auf Untis einsehbar).

Sekundarstufe II

Der Unterricht findet am Donnerstag, dem 02.07.20, planmäßig statt. Am Freitag, dem 03.07.20, findet der Unterricht der Q2 nach Plan statt und endet mit der Ausgabe der Zeugnisse in der 5. Stunde.

Schülerinnen und Schüler, die aufgrund der Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe vom Präsenzunterricht befreit sind

Aufgrund des coronabedingten Hygieneplans für die Schulen werden die Zeugnisse für die o.g. Schüler auf postalischem Weg versandt. Eine Abholung ist daher nicht möglich.

Akademische Feierstunde zur Verleihung der Abiturzeugnisse

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Hiermit möchten wir Sie herzlich einladen zu unserer akademischen Feierlichkeit anlässlich der Verleihung der Abiturzeugnisse

 am 24.06.2020 auf dem oberen Schulhof unserer Schule.

 Euch, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, möchte ich bereits an dieser Stelle meine Hochachtung – verbunden mit meinem Dank – dafür aussprechen, dass ihr mit Zuversicht, großem Pflicht- und Verantwortungsgefühl und mit Disziplin sowohl die schriftlichen als auch die mündlichen Abiturprüfungen unter diesen erschwerten Bedingungen in der Corona-Pandemie gemeistert habt. Es freut mich sehr, dass von 72 Schülerinnen und Schülern, die sich für die Prüfung angemeldet haben, auch alle bestanden haben. Wie gern würden wir nun mit euch und euren Eltern ein letztes Mal am Abiball zusammentreffen und gebührend feiern. Dies ist derzeit nicht möglich. Eine Verleihung der Zeugnisse im geschlossenen Raum ist uns ebenfalls nicht möglich. Wir wollen euch aber keinesfalls dieses wichtige Dokument auf dem Postweg zukommen lassen.

Deshalb haben wir nun den Wettergott bemüht und sind zuversichtlich, dass wir eine schöne Feierstunde auf dem oberen Schulhof gestalten können. Dabei müssen wir selbstverständlich zum Schutz aller die Hygienebedingungen und Abstandsregeln einhalten.

Jeder Abiturient und jede Abiturientin darf beide Elternteile mitbringen, andere Verwandte leider nicht. Die Teilnahme an der Zeugnisverleihung erfolgt auf freiwilliger Basis, sie ist nicht verpflichtend. Wir werden 3 Gruppen nacheinander empfangen, der Zugang zum Schulhof ist nur über den Haupteingang möglich.

  1.  14.00 Uhr – 15.00 Uhr:         Frau Müller-Ribaric (Deutsch-Tutorium)

Herr Stelzer               (Sport-Tutorium)

eine halbe Stunde Pause            Abiturientinnen und Abiturienten sowie die Eltern verlassen die Schule über den unteren Schulhof 

 

       2.  15.30 Uhr – 16.30 Uhr          Herr Kauer                 (PoWi-Tutorium)

eine halbe Stunde Pause            Abiturientinnen und Abiturienten sowie die Eltern verlassen die Schule über den unteren Schulhof

       3.  17.00 – 18.00 Uhr                 Herr Kraus                 (Englisch-Tutorium)

Herr Weber                (Mathematik-Tutorium)


Liebe Eltern: Wie derzeit z.B. in Restaurants üblich, müssen wir die Besucher dieser Veranstaltung registrieren. Bitte geben Sie

  • Name, Vorname
  • Anschrift
  • Tel.-Nr. und Email-Adresse
  • sowie Ankunftszeit und Zeit des Verlassens der Veranstaltung all derer (maximal drei Personen) aus Ihrer Familie an, die an der Abiturfeier teilnehmen werden. Mailen Sie diesen Rücklauf bitte bis spätestens Montagmorgen, den 22.06.2020, an die Tutorin bzw. den Tutor Ihres Kindes.

Ich bitte all diejenigen, die zur Zeugnisverleihung um 14.00 Uhr erscheinen, die Schule nicht früher als 13.45 Uhr zu betreten. Von den aufsichtsführenden Lehrkräften wird Ihnen allen der Platz zugewiesen. Bitte tragen Sie Sorge für genügend Sonnenschutz, sollte es so warm werden wie vorhergesagt, und bringen Sie sich selbst ausreichend Wasser mit, denn es wird unter Corona-Bedingungen keinen Ausschank geben können. Solltet ihr Abiturientinnen und Abiturienten nicht an der Zeugnisverleihung teilnehmen wollen oder können – ich betone abschließend nochmals ausdrücklich, dass dies keine Pflichtveranstaltung ist – so bitte ich darum, dies der Tutorin oder dem Tutor schriftlich mitzuteilen; in diesem Fall wird das Abiturzeugnis per Einschreiben mit der Post versandt.

Eine außergewöhnliche Zeit erfordert außergewöhnliche Maßnahmen. Ich freue mich darauf, euch – unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler – nochmals wiederzusehen, damit ihr in „eurer“ Theodor-Fliedner-Schule das Abiturzeugnis in Empfang nehmen könnt, nachdem ich mich in einer kleinen Rede im Namen unserer Schulgemeinde von euch und von Ihnen, den Eltern, verabschiedet habe.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karin Petersen

Schulleiterin

Mittagessen für die neuen 5. Klassen

Liebe Eltern unserer neuen 5. Klässler,

Sie müssen Ihr Kind nicht bei der Mensa über das Anmeldeformular anmelden. Sie erhalten nach den Ferien direkt Zugangsdaten, über die Ihr Kind Essen bestellen kann, wenn es das möchte und die Kontoverbindung von Herrn Said (dem Caterer), um Geld auf das Mensakonto aufzuladen.

Beste Grüße das Mensateam Frau Reichert und Frau Häcker

Verschiebung des DELF-Prüfungsdurchgangs auf November 2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

ursprünglich war die schriftliche Prüfung am Samstag, dem 28. März, geplant. Doch wegen der Corona-Pandemie musste sie aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden.

Nun verschob das Mainzer Institut Français nach Rücksprache mit dem hessischen Kultusministerium für Bildung die schriftlichen DELF-Prüfungen auf Samstag, den 14. November 2020.

Die restlichen mündlichen Prüfungen werden dann voraussichtlich zwischen den KW. 44 und KW. 46 in Mainz organisiert (unmittelbar nach den Herbstferien). Sobald der Termin der mündlichen Prüfung bekannt gegeben wird, werden Sie/werdet Ihr von mir informiert.

 

Frau Attali (TFS-Beauftragte für die DELF scolaire-Prüfung)                                            Wiesbaden, den 14.06.2020

ABITUR 2020 … mit Abstand die Besten … 🌻🌻🌻…😉😉😉…🔆🔆🔆

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

sbABIder Prüfungsausschuss und das Kollegium der Theodor-Fliedner-Schule gratulieren euch ganz herzlich zum bestandenen Abitur und freuen sich mit euch über euren großen Erfolg!

Ihr dürft sehr stolz auf euch sein!
Die außergewöhnlichen Rahmenbedingungen in diesem Jahr haben euch in dieser für euch so wichtigen und besonderen Zeit sehr viel abgefordert.
Allen Widrigkeiten und Herausforderungen seid ihr sehr erfolgreich begegnet und habt dabei nicht nur Leistungsbereitschaft, sondern auch Durchhalte-vermögen, Mut und ein hohes Maß an Verantwortung für euch und andere bewiesen.
Zu diesem in jeder Hinsicht außerordentlichen Zeugnis der Reife sprechen wir euch unseren großen Respekt und
unsere besondere Anerkennung aus!

Unser Dank gilt auch euren Eltern und Familien, die euch ermutigend durch diese Zeit begleitet haben.

Herzliche Grüße und Glückwünsche!
B. Heckmann                  K. Petersen                               K. Hertrich
Studienleiterin               Schulleiterin                           Stellv. Schulleiter
sowie die Mitglieder unseres Prüfungsausschusses

Tierschutz AG spendet an das Tierheim Wiesbaden

 

Die Tier- und Umweltschutz AG hatte es sich dieses Jahr zum Ziel gesetzt, Spenden für das Tierheim Wiesbaden zu sammeln.

Leider hat uns „Corona“ ein wenig ausgebremst. Trotzdem haben wir über den Verkauf von Bienenhotels und Upcycling-Produkten einen Betrag in Höhe von 132€ zusammen bekommen. Da geht aber doch bestimmt noch was!!! Corona belastet nämlich auch die Tierschutzorganisationen. Runde 200€ wären schön…gerne auch mehr 😉.

Hiermit möchte ich alle Kollegen und Kolleginnen dazu aufrufen, die letzten Bienenhotels zu erstehen (sie stehen im Lehrerzimmer).

Zwei Hotels hängen seit einiger Zeit bei mir im Garten und wurden bereits bezogen (siehe Beweis-Fotos und Video). Auch einige Kolleginnen können berichten, dass in ihren Hotels etliche Zimmer belegt sind.

Freiwillige Spenden sind natürlich auch willkommen 😊. Spenden oder den Betrag für ein Bienenhotel bitte einfach bei mir (Wiebke Haberlandt) ins Fach legen.

Sollten auch Schülerinnen und Schüler etwas spenden oder ein Bienenhotel erstehen wollen, dann sprecht mich (Fr. Haberlandt) einfach in der Schule an.

Danke sagen vorab schon einmal alle Teilnehmer*innen der Tierschutz-AG und die Leiterin Wiebke Haberlandt.

 

Berufsberatung geht weiter

Liebe Schülerinnen und Schüler,

auch wenn derzeit leider keine individuellen Beratungsgespräche bei unserer Berufsberaterin  Frau Helmig an der Schule stattfinden können, werdet ihr mit euren Fragen rund um eure berufliche Zukunft nicht alleine gelassen:
Die Agentur für Arbeit Wiesbaden bietet für alle von euch, die für dieses Jahr noch keinen Studien- oder Ausbildungsplatz haben, dienstags, mittwochs und donnerstags von 9.30 bis 12.30 Uhr unter der Nummer 0611 9494 300 eine eigens eingerichtete Hotline an. Unter dem Link Beratungsangebote in der Krise findet ihr außerdem weitere Informationen zur aktuellen Berufsberatung.

In dringenden Fällen oder bei konkreten Rückfragen zu bereits erfolgter Berufsberatung könnt ihr Frau Helmig auch per Mail erreichen (anja.helmig@arbeitsagentur.de).

Herzliche Grüße
Dominik Kauer

Ganztagseinwahl neue Klassen 5 2020/2021

Liebe zukünftige Fünftklässlerinnen und Fünftklässler, liebe Eltern,

trotz allem und obwohl man zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz genau sagen kann, wie das nächste Schuljahr ablaufen wird, planen wir für das Kommende und damit auch die Angebote im Ganztagsbereich.

Per Post habt ihr die Zugangsdaten für die Einwahl in die Ganztagsangebote erhalten.

Hier findet ihr unsere Übersicht der Angebote sowie Kontaktmöglichkeiten für den Fall, dass etwas nicht so klappt wie es sollte.

Wir freuen uns auf euch!

Eurer Organisationsteam Ganztag

Frau Bänsch, Frau Schmidt, Herr Schoo, Frau Waldmüller

Kein Präsenzunterricht an den Tagen des mündlichen Abiturs vom 27. – 29. Mai und am 02. Juni 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Unsere Abiturientinnen und Abiturienten absolvieren in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie ihre Abiturprüfungen. Das schriftliche Abitur und die sportpraktischen Prüfungen liegen hinter ihnen, die mündlichen Abiturprüfungen stehen kurz vor der Tür. Ich bewundere sie alle für die große Disziplin, die sie aufbringen.

Gestern Nachmittag wurden ihnen die Ergebnisse der schriftlichen Abiturprüfung bekannt gegeben. Unsere Studienleiterin hat am Abend und in der Nacht sogleich den Prüfungsplan für die mündlichen Prüfungen fertig gestellt, dabei zeigt es sich, dass es für einzelne von Vorteil ist, eine zusätzliche Prüfung anzusetzen.

Wie in meinem gestrigen Schreiben an die Eltern „Zweiter Schritt der Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab dem 18. Mai 2020“ herausgestellt, hat für uns der Schutz aller, die in der Theodor-Fliedner-Schule zusammentreffen, oberste Priorität, jede zu treffende schulinterne Regelung ist diesem Gebot untergeordnet. Wir sind sehr bestrebt, unseren Schülerinnen und Schülern von Klasse 5 bis zur Q2 so viel Präsenzunterricht wie möglich zu erteilen, müssen aber sicherstellen, dass die Abnahme von Prüfungen – und dazu gehören aktuell die mündlchen Abiturprüfungen – unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen störungsfrei verläuft. Im Schreiben aus dem HKM vom 7. Mai 2020 heißt es auf Seite 5 bezüglich der Erteilung von Präsenzunterricht: „Abschlussprüfungen und unterrichtsfreie Tage sind dabei planerisch einzubeziehen.“

Wir wollen von schulischer Seite unbedingt, dass unsere Abiturientinnen und Abiturienten die bestmöglichen Bedingungen für ihre mündlichen Abiturprüfungen am 27. Mai, 28. Mai, 29. Mai und 02. Juni 2020 vorfinden, und die haben sie derzeit nur dann, wenn die anderen Schülerinnen und Schüler an diesem Tag unterrichtsfrei haben und im Homeschooling beschult werden. Das heißt konkret, dass der Präsenzunterricht an den vier oben genannten Tagen entfällt.

Viele liebe Grüße

Karin Petersen

Schulleiterin

 

Zweiter Schritt der Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab dem 18. Mai 2020

Hier: Informationen zum geplanten Unterricht an der Theodor-Fliedner-Schule

 Liebe Eltern,

wie Sie den Medien entnehmen konnten, wird am Montag, dem 18.05.2020, an hessischen Gymnasien der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase und die der Sekundarstufe I wieder aufgenommen. Das bereits bestehende Unterrichtsangebot für die Schülerinnen und Schüler der Q2 wird ab dem 18. Mai erweitert, um abiturrelevante Unterrichtsinhalte soweit wie möglich zu vermitteln. Es ist von den Gegebenheiten einer jeden Schule abhängig, wie der Präsenzunterricht vor Ort für alle Schülerinnen und Schüler unter den derzeit schwierigen Bedingungen umgesetzt wird.

Wichtig ist mir zu betonen, dass der Schutz aller, die in unserer Schule zusammentreffen, oberste Priorität hat, jede zu treffende schulinterne Regelung ist diesem Gebot untergeordnet. Die Vorgaben der notwendigen Hygieneregeln müssen gewährleistet sein und deshalb wird kein Regelunterricht in gewohnter Weise in vollem Stundenumfang stattfinden. Das ist auch nicht möglich. Bedenken Sie bitte, dass die Schülerinnen und Schüler in einer Klassenstärke unterrichtet werden müssen, die nicht größer als 15 sein darf und dass einige unserer Kolleginnen und Kollegen im Präsenzunterricht nicht zur Verfügung stehen, weil sie selbst einer Risikogruppe angehören.

In der Anlage informieren wir Sie in unterschiedlichen Dokumenten zum einen sehr genau über die schulinternen Regelungen ab dem 18.05.20 zur Organisation des Präsenzunterrichts an der TFS, zum anderen fügen wir  grundsätzliche Hinweise zur Notbetreuung und unseren dezidiert ausgearbeiteten Hygienplan bei. Sie, die Eltern und Erziehungsberechtigten, bitte ich sehr darum, uns dahingehend zu unterstützen, dass auch Sie bereits am Wochenende vor Schulbeginn diese Hygieneregeln mit Ihrem Kind intensiv besprechen. Insbesondere die jüngeren Schülerinnen und Schüler könnten Schwierigkeiten haben, sich genau an die Regeln zu halten, weil sie sich sehr darauf freuen, ihre Freunde wiederzusehen, deren Nähe sie suchen. Wichtig ist aber vor allem, den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen zu wahren. Es muss allen unseren Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihrem Alter sehr bewusst sein, dass sie zur Absicherung ihrer eigenen Gesundheit beitragen, indem sie Verantwortung für sich persönlich und für andere übernehmen und sich entsprechend an Vorsorgemaßnahmen halten. Wir von schulischer Seite werden am kommenden Montag vor Wiederaufnahme des Unterrichts mit unseren Schülerinnen und Schülern alle Hygiene- und Abstandsregelungen, die wir an der Theodor-Fliedner-Schule unter Berücksichtigung unserer Gegebenheiten getroffen haben, sehr intensiv besprechen und die entsprechenden Abläufe vor Ort einüben.

In einem Schreiben aus dem Hessischen Kultusministerium, datiert vom 7. Mai 2020, heißt es auf Seite 5: „Der Präsenzunterricht soll in der Regel mindestens an einem Tag der Woche mit bis zu sechs Unterrichtsstunden erteilt werden. Jede Schülerin und jeder Schüler sollte auf diese Weise bis zu den Sommerferien in der Regel mindestens acht Präsenzunterrichtstage erhalten. Dabei sind unterschiedliche Organisationsformen denkbar, die es erlauben, den Schulbetrieb so flexibel zu gestalten, dass eine optimale Unterrichtsabdeckung gewährleistet werden kann.“ Auf Seite 3 ist in Bezug auf die Regelungen für den Präsenzunterricht ausgeführt: „Grundsätzlich besteht die Zielsetzung, den Schülerinnen und Schülern so viel Präsenzunterricht wie möglich bereitzustellen.“ Ensprechend unserer personellen und räumlichen Möglichkeiten vor Ort sollen wir eine möglichst optimale Unterrichtsabdeckung gewährleisten, so heißt es weiter.

In einer gemeinsamen Sitzung, an der drei Mitglieder aus dem Vorstand des Elternbeirats teilnahmen, haben wir beschlossen, dass die Lerngruppen unserer Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis einschließlich E-Phase geteilt werden und dass ein Teil der Klasse im wöchentlichen Wechsel unterrichtet wird. Detaillierte Ausführungen finden Sie in entsprechendem Schreiben im Anhang. Das hat den Vorteil, dass die Schülerinnen und Schüler mindestens 4 Stunden an jedem Wochentag einer Woche in möglichst ihren Hauptfächern unterrichtet werden und dass sie in der Schule von ihren Lehrerinnen und Lehrern ausgearbeitete Materialien und Aufgabenstellungen erhalten, die sie in der darauffolgenden Woche, in der sie dem Unterricht fernbleiben, zu Hause bearbeiten. Mit dieser Kombination aus Präsenzunterricht und „weiteren unterrichtsunterstützenden Aufgabenstellungen für das häusliche Lernen“ zielen wir darauf ab, „den Schülerinnen und Schülern auch in den Phasen zwischen den Präsenzunterrichtstagen einen kontinuierlichen, von der Schule fortwährend begleiteten Lernrhythmus zu ermöglichen“ (Schreiben aus dem HKM, Seite 4).

Zum Infektionsschutz unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte wollen wir die Anzahl der in der Schule Anwesenden so gering wie möglich halten, sodass der Unterrichtsbeginn und das Ende zeitlich gestaffelt sind: Beginnt die eine Lerngruppe um 8.00 Uhr, so ist der Unterrichtsbeginn für eine andere erst um 9.50 Uhr. Wir wollen unbedingt sicherstellen, dass die Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht geordnet in unserer Schule angekommen und dass sie diese ebenso geordnet wieder verlassen. Alle Stundenpläne sind auf

WebUntis einsehbar. Die ESWE setzt Busse zu Stundenbeginn um 8.00 Uhr und zum Schulschluss um 14.00 Uhr ein.

Nur die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen dürfen den Unterrichtsraum mit ihrem Fachlehrer für eine kurze Zeit verlassen, um eine kleine Pause an der frischen Luft zu machen. Die Schülerinnen und Schüler der anderen Jahrgänge bleiben während der Pausen im Klassenraum.

Laut Hygieneplan Corona für die Schulen in Hessen vom 22. April 2020 entfallen die Fächer Sport und Musik bis auf Weiteres. Die Fächer Französisch und Latein sowie Religion und Ethik finden an unserer Schule nicht im Klassen-, sondern im Kursverband statt und werden deshalb ab dem 18.05.2020 nicht im Präsenzunterricht, sondern weiterhin im Homeschooling unterrichtet, „um eine Durchmischung und damit ein erhöhtes Infektionsrisiko für Schülerinnen und Schüler zu vermeiden“ (Schreiben aus dem HKM vom 7. Mai 2020,

Seite 6).

Für unsere Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen wird die Notbetreuung fortgeführt, die Anmeldung erfolgt – bitte unbedingt rechtzeitig – online über unsere Homepage.

Abschließend muss ich Sie, liebe Eltern, sehr eindringlich darum bitten, Ihr Kind morgens nicht in die Schule zu schicken, wenn es Krankheitssymptome, wie z.B. Kopfschmerzen oder Übelkeit, zeigt. Wir sind keine Ärzte und müssen erkrankte Schülerinnen und Schüler umgehend von einem Elternteil abholen lassen.

Liebe Eltern: Es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen die wichtigsten Entscheidungen, die wir getroffen haben, kurz zu erörtern, damit Sie informiert sind und diese nachvollziehen können.

Seien Sie bitte versichert: Wir machen alles, um die Gesundheit der Lernenden und der Lehrenden auf keinen Fall zu gefährden und haben aus diesem Grund entsprechende Schutzmaßnahmen ergriffen.

In den beigefügten Schreiben können Sie sich über weitere Detailplanungen informieren.

Abschließend bedanke ich mich im Namen meines Stellvertreters Herrn Hertrich und den Mitgliedern der erweiterten Schulleitung und des Organisationsteams für das in uns gesetzte Vertrauen.

Mir bleibt nun nur noch, Ihnen und Ihren Kindern alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit zu wünschen.

Herzliche Grüße

Karin Petersen

Schulleiterin