Absage des Tages der offenen Tür an der TFS am 07.11.2020

Liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler,

sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Sie wurden von uns rechtzeitig eingeladen, unsere Schule am Tag der offenen Tür am 7. November 2020 kennen zu lernen. Selbstverständlich haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir die Hygienevorschriften und Abstandsregeln auch an einem solchen Tag einhalten, an dem erfahrungsgemäß große Besucherströme in unserer Schule zu verzeichnen sind. Sie waren gefordert, sich online anzumelden, sodass wir ein Lenken dieses Besucherstroms sicherstellen konnten. Die Tatsache, dass sich innerhalb weniger Tage sehr sehr viele Personen angemeldet und somit ihr Interesse bekundet haben, sich vor Ort einen Eindruck von unserer Schule zu verschaffen, bestätigt uns in der Annahme, dass es für euch Kinder und für Sie, die verantwortlichen Eltern, wichtig ist, nicht nur das geschriebene Wort zu lesen. Sie wollen gern den Geist spüren, der an der jeweiligen Schule herrscht, sich von den räumlichen Ausstattungen und der Lage der Schule überzeugen, wollen mit unseren Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch kommen, wollen in Erfahrung bringen, welches die pädagogischen Grundsätze unseres Handelns sind und welche entsprechenden Angebote wir machen.

Dass unser Tag der offenen Tür um- und weitsichtig geplant ist, konnten Sie allein an der sehr professionell gestalteten Online-Einwahl erkennen; sie bildet ab, wie sehr wir bestrebt sind, Lernende und Lehrende in unserer Schule nach einem gut ausgeklügelten Hygienekonzept arbeiten zu lassen.

Als Familie haben sie sich den Samstagvormittag bzw. –nachmittag freigehalten, um uns in unserer Schule zu besuchen. Das alles ist uns bewusst und dennoch haben wir im Schulleitungsteam nach Rücksprache mit dem Wiesbadener Gesundheitsamt entschieden, den Tag der offenen Tür am 7.11.2020 abzusagen.

Wir befinden uns derzeit in einer Infektionslage, in der die Neuinfizierten täglich weiter ansteigen. Vor diesem Hintergrund birgt die Durchführung des Tages der offenen Tür ein zu großes Risiko, denn wir haben die vorrangige Aufgabe, für die Gesundheit unserer Lehrerinnen und Lehrer, für die der anwesenden Schülerinnen und Schüler und für die von unseren Besuchern Sorge zu tragen.

Wir Wiesbadener Gymnasialschulleiterinnen und –schulleiter haben gemeinsam eine Broschüre erstellt „Wiesbadener Gymnasien im Fokus“, die Sie, liebe Eltern, über die Grundschule Ihres Kindes kostenlos erhalten können. Hierin stellen sich die 9 Gymnasien mit den Schwerpunkten ihrer Arbeit vor.

Für die Theodor-Fliedner-Schule haben wir einen Flyer gestaltet, den ich in den nächsten Tagen an alle Grundschulen versenden werde. Dieser ist kein Ersatz für einen Schulbesuch, vermittelt aber einen Eindruck von dem, was uns in fachlicher und pädagogischer Hinsicht an der TFS wichtig ist. Sollte Ihr Kind diesen Flyer in den nächsten zwei Wochen nicht mit nach Hause bringen, können Sie ihn gern kostenfrei in unserem Sekretariat abholen.

Insbesondere die Eltern, die sich mit ihrem Kind bereits für den Besuch am Tag der offenen Tür

angemeldet haben, mögen nun enttäuscht sein über die Absage. Das verstehe ich sehr gut, denn Sie haben nicht die Gelegenheit, sich zu überzeugen

  • von einem sehr engagierten, freundlichen, den Schülerinnen und Schülern zugewandten Kollegium
  • von der Lage der Schule am Rande Bierstadts im Grünen, wo die Schülerinnen und Schüler keinerlei Verkehrslärm ausgesetzt sind
  • von einem sehr guten Ganztagskonzept, das eine freiwillige und kostenfreie Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften nach dem Regelunterricht vorsieht
  • von einer angstfreien Lernatmosphäre der gegenseitigen Wertschätzung
  • von unserem pädagogischen Konzept, das Bildung für den Kopf, ebenso aber auch Herzensbildung vorsieht.
  • Davon, dass wir uns in unserem Schulprofil absichtlich gegen eine Schwerpunktsetzung entschieden haben: Uns ist es wichtig, uns von Anbeginn des 5. Schuljahres auf „Schatzsuche“ nach besonders talentierten und leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern zu begeben, um diese in Zusatz- und Lernangeboten im jeweiligen Fachbereich speziell zu fördern.
  • All den Schülerinnen und Schülern, die noch ein wenig Unterstützung benötigen, bieten wir im Gegenzug kostenlos Förderunterricht in Mathematik, Deutsch und Englisch und ab Klasse 7 in Französisch und Latein an.

Dieses Konzept, das ich in groben Zügen lediglich beleuchtet habe, hat sich in den zurückliegenden Jahren sehr gut bewährt.

Ich bitte Sie, sich regelmäßig auf unserer Homepage zu informieren, denn die einzelnen Fachschaften werden insbesondere dadurch, dass sie ihre Arbeit am 7.11.2020 nicht vor Ort präsentieren können, weitere Informationen bereit stellen.

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass wir alle einigermaßen gesund über den Winter kommen, dies ist definitiv das Wichtigste. Wir werden rechtzeitig auf der Homepage darüber informieren, ob und in welcher Weise wir den für den 28.01.2021 vorgesehenen Informationsabend stattfinden lassen können oder nicht.

Sehr würde ich mich darüber freuen, wenn Ihr Interesse, liebe Eltern, und das von euch Viertklässlern an unserer Schule erhalten bleibt.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Petersen

Schulleiterin

Informationen für die Schulgemeinde

Herr Kai Hertrich hat sich auf die Stelle des Schulleiters an der Martin-Niemöller-Schule erfolgreich beworben, nachdem er über einige Jahre hinweg stellvertretender Schulleiter an der Theodor-Fliedner-Schule war; seinen Dienst hat er am 24.08.2020 an der Martin-Niemöller-Schule angetreten. Im Namen der Schulgemeinde der TFS habe ich mich bei Herrn Hertrich am Tage seines Dienstantritts an der neuen Schule für die hervorragende Arbeit bedankt, die er in acht Jahren an unserer Schule geleistet hat. Für seine weitere berufliche und persönliche Zukunft wünschen wir Herrn Hertrich alles erdenklich Gute.

Herr Timo Schweigert aus unserem Schulleitungsteam wurde seit längerem in die Aufgabenfelder eines stellvertretenden Schulleiters eingearbeitet. Er wurde umgehend von mir damit beauftragt, die Aufgaben des Stellvertreters zu übernehmen. In dieser Funktion bleibt er, bis die Stelle neu ausgeschrieben und offiziell besetzt ist.

Herr Timo Schweigert überzeugt durch seine ruhige und wohl überlegte Arbeitsweise, die geprägt ist von einem großen Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein. Er verfügt über ein hohes Maß an Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz. Neben all seinem fachlichen Können wünsche ich Herrn Schweigert die Portion Glück, die wir auch benötigen, um uns in neuen Arbeitszusammenhängen gut entfalten zu können.

Wiesbaden, den 10.09.2020                                                           Karin Petersen, Schulleiterin

Elternbrief

Wiesbaden, den 26.08.2020

Liebe Eltern,

zum Beginn des neuen Schuljahres möchte ich Sie herzlich grüßen und Ihnen gemeinsam mit Ihren Kindern im Verlauf des Schuljahres alles Gute, vor allem aber Gesundheit wünschen.

Es ist eine angespannte Zeit, in der wir in der Corona-Pandemie leben. Die Schulen wurden in der vergangenen Woche wieder geöffnet und die Schülerinnen und Schüler besuchen in gewohnter Weise die Schule.

Wir haben einen Hygieneplan für unsere Schule ausgearbeitet und achten darauf, dass es möglichst nicht zu Durchmischungen der Klassen oder Kurse kommt sowie darauf, dass unsere Schülerinnen und Schüler strikt die von uns gesetzten Hygieneregeln einhalten.

Aber die Kinder und Jugendlichen besuchen im privaten Raum auch Veranstaltungen oder treffen sich in Gruppen, sodass es möglich ist, sich mit dem Covid-19 Virus außerhalb der Schule zu infizieren.

Heute Morgen wurde uns gemeldet, dass eine Schülerin aus der Mittelstufe den Corona-Test hat durchführen lassen und sie wurde positiv getestet.

Ich stehe in sehr engem Kontakt zu einem Arzt im Gesundheitsamt, den wir sofort konsultierten. Folgendes Vorgehen haben wir unmittelbar umgesetzt:

  • Alle Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klasse haben heute das Schulgebäude nicht betreten, sie konnten vor Beginn der ersten Stunde auf dem Schulhof informiert und nach Hause geschickt werden ebenso wie die Schülerinnen und Schüler aus dem übergreifenden Unterricht Französisch und Ethik.
  • Des Weiteren haben wir 6 Lehrerinnen und Lehrer nach Hause geschickt, die in der letzten Woche in Kontakt zu der Schülerin standen.

Für die genannte Personengruppe wurde bis einschließlich 03.09.2020 vom Gesundheitsamt „die häusliche Absonderung“ angeordnet. Ein Test wird bei allen Betroffenen durchgeführt.

Zu Ihrer Information: Nicht ich in meiner Funktion der Schulleiterin, sondern Mitarbeiter und Ärzte im Gesundsheitsamt treffen Anordnungen, wie z.B. die soeben dargelegte.

Auf meine Nachfrage, ob denn Geschwisterkinder der Schülerinnen und Schüler, die heute nach Hause geschickt wurden, den Unterricht auch nicht mehr besuchen dürfen, wurde ich dahingehend informiert, dass nur diejenigen, die in unmittelbarem Kontakt zu einer infizierten Person standen, für eine bestimmte Zeit in Quarantäne geschickt werden, andere betrifft dies nicht. Ich kann Ihnen eines versprechen: Wir achten sehr auf die Gesunderhaltung der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler. Sollte sich etwas Neues ergeben, informiere ich Sie umgehend.

Abschließend meine große Bitte: Sprechen Sie mit Ihrem Kind zu Hause auch nochmals darüber, wie wichtig es ist, überall Abstand zu halten und Hygieneregeln einzuhalten. Wir haben nach meiner Meinung noch eine Zeit durchzustehen, bis ein geeigneter Impfstoff gefunden wurde. Bis dahin müssen wir sehr auf uns selbst achten, unbedingt aber auch auf unsere Mitmenschen.

Weitere Informationen, die unsere Schule betreffen, lesen Sie bitte auf unserer Homepage nach, die Sie regelmäßig besuchen sollten.

Ich grüße Sie von Herzen und wünschen Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute.

Ihre Schulleiterin Karin Petersen

WICHTIG!!!WICHTIG!!!WICHTIG!!!

Falls Ihre Kinder in den vergangenen zwei Wochen aus einem Covid-19-Risikogebiet zurückgekehrt sind, müssen Sie einen negativen Covid-19-Test vorlegen, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu können. Alle Risikogebiete können Sie unter folgendem Link einsehen: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Bitte informieren Sie umgehend die Schulleiterin, falls Ihre Kinder aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind.

W I C H T I G +++ WICHTIG +++ W I C H T I G

Freitagmittag, den 14.08.2020

Liebe Eltern unserer künftigen Fünftkässlerinnen und Fünftklässler!

Am kommenden Montag, dem 17. August 2020, wird Ihr Kind in unsere Theodor-Fliedner-Schule eingeschult. Darauf freuen wir uns schon sehr. Ich ermuntere ausnahmslos alle Eltern, den auf der Homepage eingestellten Eröffnungsgottesdienst unserer Fachschaft Religion in Einstimmung auf den großen Tag der Einschulung bereits jetzt mit Ihrem Kind zu besuchen.

Vorgesehen ist – wie bei der diesjährigen Verleihung der Abiturzeugnisse -, die Einschulungsfeier auf dem oberen Schulhof stattfinden zu lassen. Sollte es, wie es die Wettervorhersage heute angibt, am Montag regnen, findet die Aufnahmefeier für die jeweilige Klasse zu den angegebenen Zeiten statt, allerdings in unserer Aula. Um hier die geltenden Hygienevorschriften laut Plan des Hess. Kultusministeriums einzuhalten, dürfen wir nur die Schülerinnen und Schüler einer Klasse zulassen. Ich mache vorsorglich darauf aufmerksam, dass Sie bei Regen die Aula leider nicht betreten dürfen. In diesem Fall werden wir versuchen, die Reden nach außen zu übertragen. Dies wäre insbesondere für Sie, liebe Eltern, nicht schön. Bitte bedenken Sie aber, dass ich für alle in unserer Schulgemeinde verantwortlich zeichne und dass ich in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie Sorge tragen muss für die Gesundheit aller.

Es gilt der neue Hygieneplan 5.0: Dieser sieht vor, dass für diejenigen, die die Schule betreten, Maskenpflicht herrscht. Denken Sie bitte daran, dass sowohl Sie als Ihr Kind eine Maske tragen.

Jetzt bleibt mir, uns allen zu wünschen, dass am Montag entgegen der Wettervorhersage die Sonne scheint!!!

Herzliche Grüße

Karin Petersen

Schulleiterin