Deutsch

 „Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne.“
Jean Paul

 Wer wir sind: der Fachbereich Deutsch, der größte unserer Schule. Wir freuen uns, Ihnen unsere Arbeit vorstellen zu dürfen.

Was wir wollen: Für uns ist es eine wichtige Aufgabe, Ihren Kindern einen Zugang zu Sach- und Gebrauchstexten, Medien und Literatur zu eröffnen.  Sprache in Wort und Schrift zu beherrschen, ist in einer von Informationen geprägten Welt eine herausragende Qualifikation, denn Sprache ist die Basis für selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Handeln. Unser Deutschunterricht soll Ihren Kindern durch eine intensive und abwechslungsreiche Beschäftigung mit Sprache und Literatur kommunikative Kompetenzen vermitteln und ihnen kulturelle sowie ästhetische Bildung ermöglichen. Weil Bücher nicht nur Erwachsenen, sondern auch Kindern und Jugendlichen so viel bieten können, möchten wir also Ihre Kinder für die deutsche Literatur und ihre Sprache begeistern. Wir wollen ihnen zeigen, dass man mit Paul Maars Sams die Woche erträgt, mit Michael Endes Momo die Zeit versteht, mit Franz Kafkas Gregor Samsa die Verwirrung lernt, mit Goethes Faust Wissen hinterfragt – so könnte es ewig weitergehen. Die Sprache selbst ermöglicht dabei nicht nur Lesegenuss, sondern bietet Logik, Klarheit und Struktur – eine Architektur der Worte, die Ordnung in die Gedanken bringen kann, auch in die wirbelstürmisch unruhigen der jungen Heranwachsenden.

Was wir verstehen: Oben Beschriebenes ist unser erwachsener LehrerInnen-Blick. Ihre Kinder haben andere Interessen. Zwar gibt es immer schon junge begeisterte Leserinnen und Leser, aber gerade in der Generation der „digital natives“ bietet, zumindest auf den bequemen ersten Blick, das Internet die schnellere, inspirierendere,  angesagtere und zudem interaktive Abwechslung. Die sozialen Medien sind eine Realität, die wir nicht leugnen. Ihre Gefahren zu sehen und sie als Werkzeuge handhaben zu können, soll Ihren Kindern auch im Deutschunterricht sowie über die Informatikkurse und AGs unserer IT-affinen KollegInnen  ermöglicht werden.

Woran wir uns erinnern: Auch jede und jeder von uns war Schülerin und Schüler. Auch wir erinnern uns an bis in die Ewigkeit gedehnte Deutschstunden. Der eine mehr, die andere weniger. Aber wir erinnern uns auch an die Deutschstunden, die uns geprägt haben, die uns geweckt und begeistert haben, die für uns den Tresor des Lesens geknackt haben. Diesen Reichtum sollten Ihre Kinder kennen lernen, wenn sie nicht ohnehin schon davon gekostet haben.

Was wir anstreben: Ihren Kindern möglichst wenig langweilige Deutschstunden zuzumuten:-)

Wovon wir überzeugt sind: Wer liest, ist nie allein, er findet Trost, Erkenntnis und Impulse – und kann nach der Schule selbstbestimmt ins wahre, schöne, gute und herausfordernde Leben gehen.

Wie wir das alles tun finden Sie unter den folgenden Links:

Unterricht Leistungskurs

Transparenzkriterien

Fachcurriculum E – Phase