Deutsch

Der Fachbereich Deutsch stellt sich vor

Im Fachbereich Deutsch unterrichten 18 Deutschlehrer die Schüler/innen der Mittel- und Oberstufe. Für jede Jahrgangsstufe gibt es spezielle Angebote.Ein besonderes Anliegen ist es uns, die Freude und den Genuss beim Lesen zu fördern und auf die Vielfalt von  Literatur neugierig zu machen.

Die Verfeinerung des mündlichen und schriftlichen Ausdrucks ist uns sehr wichtig –  ebenso  die Förderung fehlerfreien Schreibens durch intensive Rechtschreib- und Grammatikübungen im Regelunterricht und in speziellen Zusatzkursen.

Da wir eine Ganztagsschule sind, haben wir sehr gute Bedingungen dafür, den Schüler/innen neben dem regulären Unterricht am Vormittag und Nachmittag eine Vielzahl anderer Angebote anzubieten: in Förderkursen und Arbeitsgemeinschaften sowie in Kursen für spezielle Begabungen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unser vielfältiges Angebot für Ihre Kinder.

Leseförderung

  • Autorenlesungen: Im Schulprogramm festgeschrieben für jede 5. Klasse mindestens einmal im Jahr
    in den Gemeinschaftsräumen der Schule. Im letzten Schuljahr 2013/14 gab es insgesamt 4 Lesungen
    für die 5., 6. Und 9./10. Klassen.
  • Einladung von Zeitzeugen (verbunden mit Lesungen)
  • Theaterbesuche: Verpflichtend festgelegt ist ein Theaterbesuch pro Schuljahr für die Fünftklässler.
    Andere finden in allen Klassen oder Kursen der Mittelstufe oder Oberstufe regelmäßig statt.
  • kostenloser Leseausweis für alle Fünftklässler. Nach einer Führung durch die an die Schule
    grenzende Stadtteilbibliothek mit den Deutschlehrer/innen oder Bibliothekarinnen
  • Computerprogramm „Antolin“ zur Förderung der eigenen Auswahl von Lektüre und des
    selbständigen Lesens (Selbstkorrektur und Überprüfung durch den Lehrer bei freier Zeiteinteilung)
  • Leselisten (obligatorische und fakultative Büchervorschläge der Lehrkraft für das laufende
    Schuljahr)
  • Lesescouts: Lesebegeisterte Schüler/innen geben nach einer speziellen Schulung klassen- und
    jahrgangsübergreifend auf verschiedene Arten ihre Begeisterung für von ihnen gelesene Bücher an
    andere Schüler/innen weiter (nach einjähriger Pause wieder in Vorbereitung im Schuljahr 2014/15)
  • Vorlesewettbewerb der 6.Klassen in den Räumen der an die Schule grenzenden Stadtteilbibliothek
    unter Mitwirkung der Leiterin als Jurorin.

Über die nach dem Lehrplan vorgesehene Leseförderung im Unterricht aller Fächer hinaus ist es den Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs Deutsch ein besonderes Anliegen, spezielle Programme und Projekte für alle Schüler/innen zur Verbesserung oder Erhaltung ihrer Lesekompetenz anzubieten.

Gezielte Lesetests in Vergleichsklassen, Teilnahme an Vorlesewettbewerben, Autorenlesungen in der Schule oder außerhalb wecken und steigern das Interesse an Literatur. Die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben (kreatives Schreiben, Poetry Slam, etc.) bietet einen weitern Anreiz.

Rechtschreibförderung

Für alle Schüler gibt es die Möglichkeit, spezielle Rechtschreibkurse oder einen Grammatikkurs zu besuchen. In der Regel sind in den  Kursen nicht mehr als 10-15 Schüler/innen. Spezielles Material gegen Rechtschreibschwierigkeiten wird eingesetzt. Jede(r) Schüler/in wird individuell durch ständigen Kontakt zwischen Förderlehrer/in und Deutschlehrer betreut. Jedes halbe Jahr wird im Elterngespräch der Lernfortschritt bekannt gegeben und ein Förderplan vom Deutschlehrer unter Mitwirkung des Förderkurslehrers erstellt.

Unsere LRS-Beauftragte der Schule hat eine spezielle Ausbildung absolviert und steht beratend und helfend zur Seite. Schüler/innen mit LRS werden nicht in den Rechtschreib- oder Grammatikkursen betreut, sondern separat in speziell für sie eingerichteten Lernsituationen.