Präsentation zur Studien- und Berufsorientierung

Liebe Eltern,

hier finden Sie die Präsentation zum Infoabend vom 24.03.2021. Außerdem sind die Regelungen zu den maximalen Arbeitszeiten im Praktikum und die Vorgaben zum Praktikumsbericht unten verlinkt.

Präsentation Infoabend Berufsorientierung

Arbeitsschutz_flyer_schulerbetriebspraktikum_hinweise_fur_eltern

Praktikumsbericht Klasse 9

Herzliche Grüße

Christine Ladebeck und Dominik Kauer, Schulkoordinatoren für Berufsorientierung

Informationsabend Studien- und Berufsorientierung

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 8,

wir freuen uns darauf, Sie am Mittwoch, 24.03.2021, um 19:00 Uhr zu unserem digitalen Informationsabend zur Studien- und Berufsorientierung begrüßen zu dürfen. Die Einladung dazu haben Sie per Mail von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern bekommen. Dort finden Sie auch die Zugangsdaten zur Onlinepräsentation über BigBlueButton.

Als technische Voraussetzung brauchen Sie nur einen internetfähigen PC oder Laptop. Ihre Fragen können Sie während der Veranstaltung auch über die Chatfunktion stellen. Ein Mikrophon ist also nicht unbedingt erforderlich, kann aber zur Belebung des Abends beitragen.

Auch Ihre Kinder sind an diesem Abend gern gesehene Gäste und können ihre Fragen rund um das Praktikum und die Studien- und Berufsorientierung loswerden.

Grundlegende Informationen rund um das Thema finden Sie auch in unserem Schulprogramm https://theodor-fliedner-schule.org/unsere-schule/schulprogramm/berufs-und-studienorientierung/ auf unserer Homepage.

Auch die aktuellen Praktikumstermine, Formulare und weitergehende Informationen zu den Betriebspraktika sind jederzeit im Schülerbereich aufrufbar: https://theodor-fliedner-schule.org/fuer-schueler/betriebspraktika/betriebspraktikum-im-jg-9/

Herzliche Grüße
Christine Ladebeck und Dominik Kauer, Schulkoordinatoren für Berufsorientierung

Berufsberatung geht weiter

Liebe Schülerinnen und Schüler,

auch wenn derzeit leider keine individuellen Beratungsgespräche bei unserer Berufsberaterin  Frau Helmig an der Schule stattfinden können, werdet ihr mit euren Fragen rund um eure berufliche Zukunft nicht alleine gelassen:
Die Agentur für Arbeit Wiesbaden bietet für alle von euch, die für dieses Jahr noch keinen Studien- oder Ausbildungsplatz haben, dienstags, mittwochs und donnerstags von 9.30 bis 12.30 Uhr unter der Nummer 0611 9494 300 eine eigens eingerichtete Hotline an. Unter dem Link Beratungsangebote in der Krise findet ihr außerdem weitere Informationen zur aktuellen Berufsberatung.

In dringenden Fällen oder bei konkreten Rückfragen zu bereits erfolgter Berufsberatung könnt ihr Frau Helmig auch per Mail erreichen (anja.helmig@arbeitsagentur.de).

Herzliche Grüße
Dominik Kauer

Absage des Girls‘ und Boys‘ Days

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Girls‘ und Boys‘ Day und der Berufsorientierungstag der Theodor-Fliedner-Schule am 26.03.2020 werden in diesem Jahr nicht stattfinden.

Auch die Beratungstermine bei unserer Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, Frau Helmig, sind bis nach den Osterferien ausgesetzt. Bei zeitlich drängenden Fragen kann sie aber auch per E-Mail (anja.helmig@arbeitsagentur.de) erreicht werden und unter der Nummer 0611 / 9494-433 telefonisch beraten.

Manchester Unites

Die Leistungskurse PoWi, Englisch und Mathematik der Q3 führte die diesjährige Studienfahrt nach Manchester. Über die vielleicht letzte Fahrt auf die Insel vor dem Brexit berichten Sven Föhst und Nick Cimniak:

Die Studienfahrt nach Manchester schweißte den Powi-, Englisch- und Mathe-Leistungskurs zusammen.

Ein buntes Gemisch aus Kultur, Museen, Shoppen und Freizeit machte diese Fahrt zu einem einzigartigen Erlebnis.

Aufgrund des guten Wetters konnte man nicht nur Manchester, sondern auch Liverpool in vollen Zügen genießen.

Zudem machten kostenlose Busse und die zentrale Lage der Jugendherberge das Erkunden der Stadt sehr einfach. Jedoch war nicht nur die Lage der Jugendherberge perfekt, sondern auch das „Full English Breakfast“, das uns jeden Morgen Kraft und Energie für den langen Tag gab, der vor uns lag.

Letztendlich war die Studienfahrt ein voller Erfolg!

Weiterlesen

Podiumsdiskussion zur Citybahn

Citybahn Bild1

Wiesbaden erstickt im Verkehr – Alternativen müssen her! Ob die geplante Citybahn die Alternative der Wahl ist, diskutierten am Montag, den 9.09.2019, Befürworter und Gegner des Projekts auf dem Podium in der neuen Aula der TFS. Neben dem Verkehrsdezernenten der Stadt Wiesbaden, Andreas Kowol, waren auch Sylvia Schob, Sprecherin der Bürgerinitiative Mitbestimmung, und Chrisitian Jakobs, Projektingenieur der Citybahn GmbH, als Experten auf der Bühne. Initiiert wurde die Veranstaltung vom PoWi-LK der Q3, die so einige Ideen für die Diskussion parat hatten. Zu Beginn und am Ende der Veranstaltung konnte das Publikum – immerhin 72 Gäste – mit Hilfe von farbigen Karten ihre Zustimmung in grün oder Ablehnung in rot kundtun. Anfangs sah es nach einem Patt zwischen Gegnern und Befürwortern aus, das zweite Abstimmungsergebnis erfahren Sie am Ende des Artikels. In den je zwanzigminütigen Vorträgen der Befürworter – hier wechselten sich Herr Jakobs und Herr Kowol ab – und der Gegner – Frau Schob zeigte für die BI-Mitbestimmung einen engagierten Vortrag – orientierten sich die Redner an den zuvor im PoWi-LK erarbeiteten Schwerpunkten. Im Zentrum standen hierbei die Kosten/Nutzen Rechnung des Citybahnprojekts, mögliche CO2 Einsparungen im Vergleich zur jetzigen Verkehrssituation und Auswirkungen auf die östlichen Vororte durch freiwerdende Buskapazitäten in der Innenstadt. Nach den Vorträgen der Experten kam es schließlich zum Höhepunkt der Veranstaltung: Die Podiumsdiskussion, die durch Fragen des Publikums gelenkt wurde, ließ den Funken von der Bühne zum Publikum überspringen. Die zweite Abstimmung am Ende der Veranstaltung zeigte ein leichtes Plus für die Befürworter der Bahn.

Ein großes Dankeschön an die Expertenrunde bestehend aus Frau Schob, Herrn Kowol und Herrn Jakobs und an den Förderverein der TFS, der durch seine Unterstützung im Vorfeld die Veranstaltung erst möglich machte.