Teilnahme am Präsenzunterricht – KW 03 – Nur Klassen 5+6

Sehr geehrte Eltern,

wie in der vergangenen Woche bereits erfolgt, möchten wir Sie bitten, Ihre Kinder hier für den Präsenzunterricht in der kommenden Woche in der Schule anzumelden.

Bitte beachten Sie, dass wir von ALLEN ELTERN eine Rückmeldung benötigen. Auch von den Kindern, die zu Hause bleiben.

Diese Anmeldung ist für die KW 03. 18.01.2021 bis 22.01.2021

Bitte geben Sie uns Ihre Entscheidung bis Freitag, den 15.01.2021 um 8:30 bekannt.
Wir möchten Sie nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Kinder, wenn irgend möglich, im Distanzunterricht lernen sollen.
Danke für Ihre Mithilfe!

Abholung von Material aus der Schule

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir bieten euch am Dienstag, 12.1. und Mittwoch 13.1.2021 die Möglichkeit, Materialien wie Bücher aus der Schule abzuholen. Dazu bieten wir die folgenden Zeitplätze an:

KlasseDienstag, 12.01.Mittwoch, 13.01.
514.00-14.2014.00-14.20
614.20-14.4014.20-14.40
714.40-15.0014.40-15.00
815.00-15.2015.00-15.20
915.20-15.4015.20-15.40
Oberstufe15.40-16-0015.40-16-00

Alle Jahrgänge warten auf dem oberen Schulhof und werden dort von einer Aufsicht abgeholt. Bitte auf keinen Fall eigenständig das Gebäude betreten!

Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern unserer Fünft- und Sechstklässler,

aufgrund der nach wie vor angespannten Pandemielage wurde im Rahmen der Beratung der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vereinbart, dass die Schulen nach den Weihnachtsferien noch nicht zum Regelbetrieb zurückkehren, das heißt für uns konkret, dass zunächst bis zum 31.01.2021 für den Schulbetrieb eine Übergangsphase vorgesehen ist. Während mit Ausnahme der Abschlussklasse ab Jahrgang 7 alle Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht beschult werden, wird vom 11.01.2021 – 31.01.2021 für die Jahrgangsstufen 5 und 6 die Präsenzpflicht ausgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler müssen nicht, können aber zur Schule gehen. Die Fünft- und Sechstklässler sollen jedoch „wann immer möglich, zu Hause betreut werden“, so heißt es im Ministerschreiben auf Seite 2. Sie, die Eltern, entscheiden in jeder der drei Wochen bis spätestens Freitagmorgen 8.30 Uhr, ob Ihr Kind in der Folgewoche am Präsenz- oder am Distanzunterricht teilnimmt. Diese Entscheidung muss der Schule mitgeteilt werden.

Bitte teilen Sie uns hier bis spätestens morgen, Freitag, den 08.01.2021, um 08.30 Uhr mit, ob Ihr Kind in der folgenden Woche am Präsenz- oder am Distanzunterricht teilnehmen wird.

Diese Abfrage gilt NUR für Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6!

Sollten Sie Schwierigkeiten mit dieser Online-Abfrage haben, müssen Sie unbedingt die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer Ihres Kindes kontaktieren, um Ihre jeweilige Entscheidung mitzuteilen. Diese Entscheidung gilt wochenweise. Wir sind in unseren Planungen sehr auf Ihre verlässliche Angabe angewiesen und bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung.

Alles erdenklich Gute für das neue Jahr 2021!

Herzliche Grüße

Karin Petersen

Der Weihnachtswichtel

 

Die Schülerinnen Elsa Wolf und Emily Klima aus der 5a wünschen der Schulgemeinde mit ihrem Bild und ihrer  Geschichte ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Ferien.

Der Weihnachtwichtel

In den Straßen des kleinen Dorfes von Lappland saß ein kleiner Junge am Fenster und schaute hoffnungsvoll in den Himmel.  Er wartete auf den Weihnachtsmann. Er freute sich so auf Weihnachten, aber leider waren es immer noch drei Tage bis Heiligabend…

Weiterlesen

Weihnachten 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler!                                                                             Weihnachten 2020

Liebe Eltern!

Das Jahr 2020 ist in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich verlaufen und deshalb hat mich das Weihnachtsmotiv, gezeichnet von unserer Sechstklässlerin Anika Wolf, so sehr angesprochen und berührt: Umgeben sind die zauberhaften Wesen von vielen Schneeflocken, die gleich einem Hoffnungsschimmer mit ihren guten Wünschen auf uns Menschen herabrieseln. Wie wohltuend ist auch der Weihnachtsbaum mit seinen roten Kugeln und dem schönen Stern, er bringt das Licht in eine Zeit, die viele von uns als herausfordernd empfinden.

Weihnachten steht vor der Tür und auch dieses Fest verläuft in diesem Jahr anders als gewohnt. Aber dennoch: Wir sehen, wie diejenigen, die – vielleicht als Familie – sehr eng verbunden sind, zusammenrücken und dabei mit ihren Gedanken und Gefühlen bei anderen sind, die ihnen sehr nahe stehen und die tief in ihrem Herzen verankert sind. Platz genommen haben die vier Wesen auf einem starken Ast, der sie auch in ihrer gedanklichen Verbindung mit weiteren Familienangehörigen und Freunden trägt.

Das Bild schenkt uns den Ausblick auf ein friedliches, ruhiges, besinnliches Weihnachtsfest. Und das habt ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, und das haben Sie, liebe Eltern, verdient. Die Ansteckungsgefahr, der wir bereits zu Beginn des Jahres ausgesetzt waren, hält uns auch jetzt in den Wintermonaten sehr in Atem.

Im Frühjahr war die Schule über Wochen geschlossen und ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, musstet von zu Hause aus lernen, ohne eure Freundinnen und Freunde in der Schule sehen zu können. Später war es für die meisten von euch wieder möglich, an die Theodor-Fliedner-Schule zurückzukehren. Aber ganz anders als je zuvor: Ihr wart gefordert, Abstand zu halten und eine Maske zu tragen, auf dem Schulhof konntet ihr nicht mehr umherspringen, wo und wie ihr das gern getan hättet, denn jede Klasse bekam ihren bestimmten Bereich zugewiesen. Ich möchte mich zum Jahresende von ganzem Herzen bei euch bedanken, wie diszipliniert ihr euch (in den meisten Fällen) verhalten habt. Auch Ihnen, liebe Eltern, gilt mein Dank für die Unterstützung Ihrer Kinder in dieser schwierigen Zeit der zurückliegenden Monate. Für 2021 wünsche ich uns allen ein sehr schnelles Ende dieser Corona-Pandemie. Genießen Sie das Weihnachtsfest sehr, nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen und Ausruhen, liebe Eltern, tankt Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, viel Kraft und Energie für das neue Jahr 2021, das an erster Stelle Gesundheit bereit halten soll, aber auch Zufriedenheit und Ausgeglichenheit sowie viele schöne Momente.

Herzliche Grüße

Eure/Ihre Schulleiterin

Karin Petersen

Informationen zur Aufhebung des Präsenzunterrichts ab Mittwoch in Hessen

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,                                                                                 

am heutigen Morgen – 14.12.2020 – erreicht uns ein Schreiben unseres Kultusministers Herrn Prof. Dr. Lorz. Er informiert darüber, dass sich, wie wir es den Medien entnehmen konnten, die Regierungschefinnen und –chefs der Länder und die Kanzlerin am gestrigen Sonntag auf umfassende Maßnahmen in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens verständigt haben, die auch den Schulbetrieb betreffen.

„Die Schülerinnen und Schüler müssen nicht, können aber zur Schule gehen. Wer kann, soll aber zu Hause bleiben“, so Ministerpräsident Volker Bouffier.

Das heißt, dass die Dienst- und Unterrichtsverpflichtungen der Lehrkräfte im Verlauf dieser letzten Schulwoche vor den Ferien weiterhin gelten, Sie, liebe Eltern, aber Ihre Kinder zu Hause lassen können.

Im Folgenden gebe ich Ihnen detaillierte Informationen weiter:

  • Vom 14. – 15.12.2020 finden der Unterricht und die Ganztagsangebote (Förderkurse, Lernzeiten und Hausaufgabenbetreuung) in allen Klassenstufen nach Plan wie bisher statt.
  • Vom 16. – 18.12.2020 gelten für alle Klassenstufen folgende Regelungen:

Erklärtes Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler zu Hause betreut werden, sofern dies Ihnen, liebe Eltern, möglich ist. Wir wissen aus Erfahrung, dass es in der gebotenen Kürze der Zeit nicht allen Eltern gelingen wird, ein Formular in Papierformat auszufüllen und bis morgen ihrem Kind mitzugeben.

Deshalb möchten wir Sie bitten uns über dieses Anmeldeformular möglichst schnell – spätestens bis morgen, den 15.12.2020, um 13 Uhr – eine Rückmeldung zu geben, ob Ihr Kind von Mittwoch bis Freitag die Schule im Präsenzunterricht besuchen wird.

Wir benötigen für unsere Organisation dringend die Rückmeldung, welche Schülerinnen und Schüler zu Hause bleiben und von den Lehrkräften im Distanzunterricht beschult bzw. wer in der Schule unterrichtet werden soll. Diese Entscheidung müssen Sie treffen, ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenz- und Distanzunterricht an diesen drei Tagen ist nicht möglich. Sollten Sie, liebe Eltern, mit dem Ausfüllen des Formulars auf der Homepage Schwierigkeiten haben, so setzen Sie sich bitte mit der Klassenlehrkraft bzw. der Tutorin/dem Tutor Ihres Kindes in Verbindung, die Lehrkräfte werden Ihnen im Bedarfsfall hilfreich zur Seite stehen.

Die Termine zur Ausgabe digitaler Endgeräte am Donnerstag, 17.12.2020 bleiben bestehen.

Ich hoffe, Sie und euch hiermit umfassend informiert zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Karin Petersen

Gewinnerteam der „Zukunfts-Challenge“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt kommt von der Theodor-Fliedner-Schule

Wie soll eine – nachhaltige – Welt in 20 Jahren aussehen? Genau diese Frage stand im Mittelpunkt eines deutschlandweiten Kreativ-Wettbewerbs der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und des Umwelt Bundesamtes (UBA). Die „Zukunfts-Challenge“ rief junge Menschen zwischen 14 und 20 Jahren auf, per Videoclip ihre Träume, Wünsche und Visionen zu einem gesunden Lebensstil der Zukunft zu zeigen. In den Altersklassen 14 bis 16 sowie 16 bis 20 Jahren wurden je zwei Gewinnerteams gesucht.

vl. Fr. Petersen (Schulleiterin), Julius Rehbein, Johanna Simon, Florentina Jahn, Anna Knechtel, Lea Knechtel, Mira Götesson, Sven Daschmann (Betr. Lehrkraft)

Wir, das sind Anna Knechtel, Lea Knechtel und Mira Götesson, alle 16 Jahre alt, besuchen zurzeit die E-Phase der Theodor-Fliedner-Schule. Im Orientierungskurs Chemie macht Herr Daschmann mit uns nicht nur klassischen Unterricht, sondern er gestaltet den Unterricht abwechslungsreich und mit Alltagsbezug. Und so kam er mit dem Vorschlag zu uns, an dem o.g. Wettbewerb teilzunehmen. Dieser wurde in verschiedenen Kategorien ausgetragen. Wir entschieden uns für das Thema „Green City Mobility – Alles rund um Lärm, Abgase und Klimawandel“ entschieden. Die andere Teilnehmer*innengruppe unserer Schule bestand aus Florentina Jahn, Johanna Simon und Julius Rehbein, welche sich für das Thema „Ecodesign“ entschieden. Beide Gruppen nahmen in der Kategorie der 16 bis 20-Jährigen teil, auch wenn es vielleicht einfacher gewesen wäre, die Kategorie 14 bis 16 zu wählen.

Um das Konzept des Werbespots zu entwickeln, hatten wir nur eine Woche Zeit. Gemeinsam entwickelten wir einige Ideen. Zum Beispiel Seifenblasen als Fortbewegungsmittel, damit die Straßen leerer werden. Dann kam Anna der Einfall, die überfüllten Straßen positiv zu nutzen. So entstand das Konzept von D&RwE (Druck und Reibung wird Energie):

Auf den Straßen ist eine spezielle Beschichtung. Diese liegt wie eine Art Folie über der Straße. Fährt man mit seinem CO2-neutralen Auto auf der Straße, entsteht durch den ausgeübten Druck der Autoreifen auf den Asphalt Reibung (Energie). Diese Energie wird von der speziellen Beschichtung aufgenommen und zum Stromnetz weitergeleitet.

Durch die vielen Autos, die täglich auf Deutschlands Straßen fahren, würde sehr viel Energie entstehen. Dadurch würde man nicht-erneuerbare Energien abschaffen können und somit die Umwelt positiv verbessern. Darüber hinaus ist die Folie auch schallabsorbierend und reduziert so den Lärm.

Die Fachjury des DBU Zentrums für Umweltkommunikation prämierte unsere Idee und unseren Videoclip in der Kategorie „Green CityMobility – Alles rund um Lärm, Abgase und Klimawandel“ mit einem Preisgeld in Höhe von 200 Euro. Wir sind somit eines von vier Gewinnerteams der „Zukunfts-Challenge“ 2020.

Abschließend möchten wir jedem raten, wenn ihr die Chance bekommt, bei einem solchen Wettbewerb mitzumachen, macht es einfach! Uns hat es jede Menge Spaß gemacht – es war eine tolle Erfahrung – und gelernt haben wir auch noch was.   

Anna Knechtel, Lea Knechtel und Mira Götesson (E-Phase 20/21)

Die Schulgemeinde der TFS gratuliert dem Gewinnerteam ganz herzlich.

Nikolaus-Aktion 2020

Anlässlich der Tradition haben die Schüler*innen des zukünftigen Abiturjahrgangs auch dieses Jahr wieder fleißig Schokoladennikoläuse zugunsten des Abiballs verteilt. Da die Aktion pandemiebedingt unter erschwerten Bedingungen stattfand, waren besonders viel Geduld und helfende Hände gefragt. Die Nikoläuse wurden online bestellt und die Karten per Briefkasten an die zuständigen Oberstufenschüler weitergeleitet. Am 3. Dezember fanden sich die Schüler*innen des Bio-LKs der Q1 und weitere freiwillige Helfer zusammen, um die Karten nach Jahrgängen und Klassen zu sortieren. Nach mühevoller Fleißarbeit konnten sie die charmanten Kerle schließlich am 4. Dezember pünktlich auf den Weg schicken. Mit Weihnachtsliedern und feierlichem Glockengeläut verteilten die Schüler*innen an alle Jahrgänge putzige Leckerbissen und füllten die stressige Vorweihnachtszeit mit schokoladigen Freuden. Die bärtigen Kerle ließen sich vom Corona-Virus nicht aufhalten und trotz Pandemie waren über 740 von ihnen unterwegs! Gerade zu diesen besonderen Zeiten ist das Verschenken von Nikoläusen eine gefühlvolle Geste, um seinen Freunden kontaktlos zu zeigen, dass man sie mag.