Drei Fliednerschüler beim Mädchenfußballturnier der Wiesbadener Grundschulen

3 Jungschiedsrichter der Fliednerschule leiten souverän die 25 Turnierspiele

Niklas Löhr (10b), Mohamed Lagraa (10d) und Johann Redecker (9e) von der Theodor-Fliedner-Schule wurden von ihrem Schulsportleiter Helmut Koch ausgewählt, um als Schiedsrichter die Spiele beim  Mädchenfußballturnier der Wiesbadener Grundschulen in der Hans-Jürgen-Portmann Halle in Breckenheim zu leiten.

Diese offizielle Stadtmeisterschaft der Grundschulen wurde in der 24. Auflage am 9. Dezember 2022 nach drei Jahren Corona-Pause wieder ausgetragen. 14 Schulen hatten hierfür ihre Schulmannschaft gemeldet.

Das Turnier beinhaltete insgesamt 25 Spiele in 4 Spielrunden.

Die besonderen Hallenregeln, welche noch speziell auf die besonderen Bedingungen des Anfängerfußballs zugeschnitten waren, konnten die drei Schiedsrichter, welche sonst Rundenspiele im Jugendfußball leiten, problemlos umsetzen.

Ungewohnter waren da schon eher die vielen notwendigen Erklärungen und Korrekturen für die Spielerinnen, da ganz viele von ihnen noch Fußballanfänger waren und das erste Mal ein Fußballspiel bestritten.

Sportlehrer Helmut Koch, der das Turnier organisiert hatte lobte die drei Fliednerschüler: „Die Jungs machten ihre Sache sehr gut und waren würdige junge Vertreter ihrer Zunft und ihrer Schule“.

Bild v.l.n.r.: Niklas Löhr, Mohamed Lagraa, Johann Redecker