Klasse 7a ist der erste Titelträger beim neu eingeführten Spielfest im Jahrgang 7

Beim erstmals ausgetragenen Spielfest für den Jahrgang 7 holte sich die Klasse 7a den Gesamtsieg.

Tab7

Allerdings ging es bei der Titelvergabe sehr eng zu. Die Klasse 7e wurde noch knapper als beim Spielfest der Klassen 6 im letzten Jahr „nur“ Zweiter und hatte genau wie die 7a 14 Platzierungspunkte aus allen 4 Wettkampfdisziplinen errungen, hatte aber im Vielseitigkeitswettbewerb die schlechtere Platzierung gegenüber der 7a, was dann laut Ausschreibung bei Punktgleichheit, den Ausschlag für den Gesamtsieg ergibt.

Die im Jahrgang 7 auf dem schulinternen Sportlehrplan stehenden Sportarten Volleyball, Unihockey und Leichtathletik wurden im Vorfeld von den Sportlehrern Michel Allendörfer und Felix Klein in attraktive, altersgerechte Wettkampfformen gepackt, die sie mit ihren 7. Klassen in langer Erprobungsphase immer wieder optimiert haben. So entstand jetzt auch für den Jahrgang 7 ein tolles Spielfest, was von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen wurde.

Auch ein neuer Vielseitigkeitswettbewerb zu Beginn des Spielfestes hatte seinen besonderen Reiz war er doch gespickt mit vielfältigen koordinativen Anforderungen aus den 3 noch folgenden Spielwettkämpfen.

Die fünf Klassen im Jahrgang 7 hatten in den verschiedenen Sportarten ihre ganz unterschiedlichen Stärken und Schwächen, wodurch es auch auf den weiteren Plätzen sehr eng zuging und der Vorjahressieger, die Klasse 7b, mit 13 Platzierungspunkten auch nur einen Punkt hinter den Rängen 1 und 2 lag. Auch der Rangvierte, die 7c war mit 12 Platzierungspunkten noch ganz nah dran. Die Ergebnistabelle zeigt die Ausgeglichenheit noch einmal recht deutlich.

Am erfreulichsten war allerdings die Tatsache des fairen Umganges miteinander, so dass keiner Klasse ein Fairnesspunkt abgezogen werden musste. Dies attestierten uns auch die vielen Schiedsrichter und Wettkampfhelfer aus der Oberstufe, die ihre Aufgaben sehr verantwortungsbewusst erfüllt haben.

Auch die Schüler/innen vom Schulsanitätsdienst machten ihren Job sehr gut, mussten sie doch immer mal wieder kleine Blessuren möglichst schnell behandeln.

Insgesamt war die Einführung eines weiteren Spielfestes jetzt auch für den Jahrgang 7 ein voller Erfolg und wird wohl ständige Einrichtung bleiben, so wie die schon traditionellen Spielfeste im Jahrgang 5 und 6, die dann noch am 20. und 21. Februar 2020 durchgeführt werden.