Unser Tag in der Wiesbaden Middle School

Am 5. Februar trafen wir uns um 8.30 Uhr in der Info der Theodor-Fliedner-Schule, um uns gemeinsam auf den Weg zu unserer Partnerschule, der amerikanischen Wiesbaden Middle School, zu machen. Bevor es losging wurde allerdings gecheckt, ob jeder Teilnehmer seinen Ausweis mitgebracht hatte, denn dieser wird beim Betreten der Air Base überprüft. Kurz darauf liefen wir los. Als wir nach einer halben Stunde an der Kontrollstation ankamen, empfingen uns auch schon die Lehrerinnen der Wiesbaden Middle School. Sie begleiteten uns zur Schule, welche ganz anders aussah, als wir es uns vorgestellt hatten.

 


Zunächst gingen wir in die Aula der Schule, um auf unsere Austauschpartner zu warten. Die Freude war groß, als sie uns endlich abholten, um gemeinsam in den Unterricht zu gehen. Dort bemerkten wir, dass alle Klassenzimmer offen und mit einer Glaswand versehen waren, so dass man in den Flur schauen konnte. Der Unterricht an sich verlief auch ganz anders als an der TFS, da jeder Schüler zum Beispiel seinen eigenen Computer hatte und die Tische in den Räumen höhenverstellbar waren. Die Unterrichtsstunde dauerte ungefähr 40 Minuten, bevor wir dann zum Lunch gingen. Dort unterhielten wir uns, liefen durch das Schulgebäude und spielten Basketball. Als der Lunch vorbei war, trafen wir uns wieder in der Aula und gingen anschließend in die Bowlinghalle.

Wir hatten einen aufregenden Tag und freuen uns schon auf unser nächstes Treffen mit den Austauschpartnern der Wiesbaden Middle School.
Alina und Sophie (8a)