Tolle Bundesjugendspiele 2019

Die Bundesjugendspiele 2019 liefen auch diesmal wieder unter sehr günstigen Wetterbedingungen ab.

Der Fachbereich Sport betrieb auch in diesem Jahr wieder viel Aufwand, um aus dem vorgeschriebenen „Pflichtwettkampf“ Bundesjugendspiele ein attraktives Schulsportfest zu machen.

Daher wurden neben dem vorgegebenen Disziplindreikampf mit Sprint (50/75 oder 100m), Weitsprung und Ballwurf bzw. Kugelstoß ein umfangreiches Zusatzangebot geschaffen, was diesen Sporttag für die ganze Schule zu einem ereignisreichen Fest ohne Langeweile werden ließ. Mit 800m-Läufen (Klassen 5/6), einem Klassenwettbewerb (Klassen 7 – E-Phase), Jahrgangsstaffelläufen (alle Klassen), etlichen sportlichen Mitmachständen und einem großen Verkaufsstand mit sportgerechten Speisen und Getränken war der TFS wieder ein außergewöhnliches Sportfest im Helmut-Schön-Park gelungen.

Die sportlichen Leistungen waren demzufolge auch wieder sehr ansprechend und die Siegerehrung am Folgetag in der Sporthalle der TFS mit der gesamten Schule machte diese Topleistungen auch noch mal allen deutlich. Hierbei wurden die Jahrgangsbesten, die Staffelsieger, die Besten beim Klassenwettbewerb und den Mitmachständen und als spannendem Höhepunkt natürlich die 3 Schulsieger bei den Mädchen und Jungen auf dem Treppchen feierlich geehrt. Ein Feeling fast wie bei olympischen Spielen.

Hier die Übersicht der Ergebnisse:

 

Schulsieger 2019

 

1.    Hannah Albrecht 9e 1377 1.    John Reith 8b 1359
2.    Anna Heberling 8b 1231 2.    Niklas Sehner 8b 1338
3.    Nila Jacob 6a 1191 3.    Lawrence Schäfer 11E2E4 1560

 

Jahrgangssieger 2019 (nur Ehrenurkunden)

Mädchen Jungen

Jahrgang 2008

1.    Hanna Alpert 5a 1006 1.    Tim Terstiege 5e 923
2.    Sarah Sedmihradsky 5e 914 2.    Hannes Helmig 5e 905
3.    Henriette Pfaff 5e 910 3.    Adam Ben Lghazi 5c 834

Jahrgang 2007

1.    Nina Reith 5b 1139 1.    Alexander Roczen 6b 1005
2.    Mia Seulberger 6a 1102 2.    Niclas Landau 5c 985
3.    Noelle Schaefer 6e 1040 3.    Abdalaziz Al Abdalaziz  5c 966

Jahrgang 2006

1.    Nila Jacob 6a 1191 1.    Gregor Dahlem 6a 1101
2.    Soumaya Kühne 7d 1116 2.    Felix Schneider 6d 1091
3.    Joanna Sazonska 7d 1042 3.    Mohamed Lagraa 6d 1063

Jahrgang 2005

1.    Anna Heberling 6b 1231 1.    John Reith 8b 1359
2.    Nia Weiland 8d 1176 2.    Niklas Sehner 8b 1338
3.    Kristina Cetinkaya 7d 1163 3.    Leonard Förster 8c 1256

Jahrgang 2004

1.    Hannah Albrecht 9e 1377 1.    Luca Kimpel 9a 1424
2.    Nina Mauloni 8b 1197 2.    Paul Götz 8d 1403
3.    Liana Walter 9c 1084 3.    Yannik Loyal 8a 1338

Jahrgang 2003

1.    Leah Lawall 11E2E1 1280 1.    Lawrence Schäfer 11E2E4 1560
2.    Kamila Machulak 9e 1208 2.    Jan Walbert 11E2E2 1509
3.    Johanna Seliger 11E2E3 1061 3.    Florian Heß 11E2E3 1359

Jahrgang 2002

1.      1.    Sebastian Debecki 11E2E4 1478
2.      2.    Diyar Örüm 11E2E4 1411
3.      3.    Robbie Eckelt 9b 1405

Ergebnisse der Staffelläufe bei den Bundesjugendspielen der Theodor-Fliedner-Schule 2019

Pendelstaffeln

Jahrgang 5 (50m)                                                                Jahrgang 6 (50m)  

  1. 5c 2:11,15 Min                                                     1.          6e      2:05,86 Min.
  2. 5e 2:11,97                                                           2.          6a      2:07,35
  3. 5a 2:13,42                                                           3          6c       2:09,15
  4. 5f 2:13,62                                                           4.           6d      2:10,32
  5. 5b 2:14,37                                                           5.          6b      2:17,85
  6. 5d 2:15,57

 

 

Jahrgang 7 (75m)                                                                Jahrgang 8 (75m)  

  1. 7d 3:01,04 Min.                                                    1.          8b      2:51,43 Min.
  2. 7c 3:09,35                                                           2.          8d      2:53,99
  3. 7a 3:10,13                                                           3.           8a      2:55,03
  4. 7b 3:11,72                                                           4.          8c       2:57,10

 

4 x 100m Staffel Jhrg. 9

 

          Mädchen                                              Jungen

  1. 9e 59,72 Sek.                                  9b      53,69 Sek.
  2. 9a 1:05,31 Min.                                9a      54,03
  3. 9b 1:06,03                                       9c      55,44
  4. 9c 1:07,91                                       9e      58,65

 

 

 

4 x 100m Staffel E-Phase

          Mädchen                                              Jungen

  1. E01 1:02,32 Min..                               E04    49,56 Sek.
  2. E03 1:04,25                                       E02    51,71
  3. E04 1:05,47                                       E03    52,70
  4. E02 1:05,49                                       E01    52,75

 

 

 

Ergebnisse vom Klassenwettbewerb Hochsprungpoker 2019

 

Jahrgangswertung                                       Jahrgangsübergreifende

Wertung

 

Jahrg 7                                                                                                   1.   E03

  1. 7d 84,72cm (durchschn. übersprungene Höhe)                       8c
  2. 7c 76,5                                                                                  9a
  3. 7a 72,22                                                                                9e
  4. 7b 66,1                                                                                  E01
  5.         7d
  6. E04

Jahrg. 8                                                                                                  8.   9b

  1. 8c 98,57                                                                                8b
  2. 8b 78,48                                                                             7c
  3. 8d         61,52                                                                             7a
  4. 8a 44,76                                                                             E02
  5. 7b

Jhrg. 9                                                                                                    14. 9c

  1. 9a 94,0                                                                               8d
  2. 9e 92,10                                                                             8a
  3. 9b 80,29
  4. 9c 65,77

 

E-Phase

  1. E03 101,9
  2. E01 87,05
  3. E04 84,4
  4. E02 68,57

 

Leonardo 2019

Hallo!

Screenshot_2019-05-05 Leonardo Award - Schüler von heute mit Ideen von Morgen

Wir von der Projektgruppe „Seifit-IssMit!“ wollen Euch/Sie dazu motivieren, gesund und schmackhaft zu kochen. Unsere Rezepte findet Ihr/ finden Sie ab heute hier auf Instagram:

https://instagram.com/seifit_issmit?utm_source=ig_profile_share&igshid=1kf92c8a8wmyr

Demnächst werden noch mehr Rezepte folgen.

Schaut doch einfach immer mal wieder rein, probiert unsere gesunden Alternativen und teilt sie unter #seifitissmit auf Instagram.

 

Laura, Saskia, Emily, Sven und Kevin (LK Chemie, Q-Phase)

TFS Bundesjugendspiele am 2. Mai 2019

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

der Fachbereich Sport bemüht sich auch in diesem Jahr wieder darum, aus dem vorgeschriebenen „Pflichtwettkampf“ Bundesjugendspiele ein attraktives Schulsportfest zu machen.

Daher haben wir neben dem vorgegebenen Disziplindreikampf Sprint (50/75 oder 100m), Weitsprung und Ballwurf bzw. Kugelstoß, mit 800m-Läufen (Klassen 5/6), einem Klassenwettbewerb (Klassen 7 – E-Phase), Jahrgangsstaffelläufen (alle Klassen), etlichen sportlichen Mitmachständen und einem Verkaufsstand mit sportgerechten Speisen und Getränken wieder attraktive Zusatzangebote geschaffen.

Damit hoffen wir allen Schülerinnen und Schülern wieder ein außergewöhnliches Sportfest im Helmut-SchönPark bereiten zu können. Sie, liebe Eltern sind als Zuschauer am 2. Mai sehr herzlich eingeladen.

Wichtige Informationen zum Ablauf findet ihr/finden Sie hier:

TFS Bundesjugendspiele 2019

Für den Fachbereich Sport

Helmut Koch

Exkursion der E-Phase nach Bonn in den Regierungsbunker

 

Vor den Osterferien gingen die Schülerinnen und Schüler der E-Phase dem kalten Krieg auf die Spur. Morgens machten sie sich gemeinsam mit ihren Geschichtslehrern mit zwei Reisebussen auf den Weg nach Bonn in den ehemaligen Regierungsbunker im Ahrtal, der seit 2008 seine atombombensicheren Tore als Museum öffnet.

Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Der Regierungsbunker war das geheimste Bauwerk in der Geschichte der BRD. Seine Planung, in die Bundeskanzler Konrad Adenauer von Anfang an mit einbezogen war, reicht bis ins Jahr 1950 zurück. 1971 wurde er mit einer Größe von 17,3 km fertiggestellt und umfasste 936 Schlaf- sowie 897 Büroräume. Wäre es zu einer atomaren Katastrophe gekommen, so hätten dort bis zu 3000 Menschen für 30 Tage unterkommen können, darunter wichtige Persönlichkeiten wie u.a. der Bundespräsident. Der Bunker war neben Telefonzellen, Kino, Bundespräsidialamt und Krankenstation ebenfalls mit einem Fernsehstudio ausgestattet, sodass sich der Kanzler im Falle einer Katastrophe an die Öffentlichkeit hätte wenden können.

Nach dem Rückbau (2001 – 2006) sind 203 Meter der ehemaligen Anlage als Dokumentationsstätte erhalten, in die die Schüler durch eine Führung einen umfangreichen Einblick bekommen haben.

„Interessant und erschreckend zugleich“

„Es ist total interessant zu sehen, wie genau überlegt der ganze Bunker strukturiert wurde. Die Arbeit, die in die Planung und Umsetzung gesteckt worden ist, hat sich zwar glücklicherweise nicht ausgezahlt, dafür ist aber ein riesiges Warndenkmal entstanden. Es ist erschreckend, sich vorstellen zu müssen, dass wir so kurz vor einer atomaren Katastrophe standen.“, berichten Laura B. (E01) und Joelle S. (E03) nach der Führung.

Danach gab es Mittagessen in der Bundeswehr-Kaserne in Bonn mit einem anschließenden Vortrag im Verteidigungsministerium, durch den die Schüler über die Aufgaben der Bundeswehr, u.a. im kalten Krieg, aufgeklärt wurden. Gegen 16 Uhr ging es dann wieder zurück nach Wiesbaden.

Laura Büll (E01) und Joelle Sander (E03)

TFS beim Landesentscheid Tanzen in Königstein mit 64 Schülern!

IMG_0391

Am heutigen Tag sind die Klassen 5-8 zum Landesentscheid Tanz nach Königstein gefahren. Alle waren sehr aufgeregt. In der Halle waren über 500 Schüler, die an dem Landesentscheid teilnahmen. Nach der ersten Runde sind 29 von 30 Paare unserer Schule in die nächste Runde gekommen. Alle haben sich sehr gefreut. Nachdem wir alle Tänze durchgetanzt haben, kamen die Formationstänze anderer Schulen. Sie waren alle sehr schön. Die nächste Runde lief für unsere Schule auch sehr gut, denn auch hier sind viele Paare wieder weiter gekommen. Jetzt wurde die Qualität der dargebotenen Tänze immer besser und die Leistung steigerte sich sehr. In der mittleren Altersklasse hat es ein Paar der Theodor-Fliedner Schule geschafft, hier mitzuhalten und ist in die Runde der besten 13 Paare von über 70 gestarteten Paaren eingezogen. Auch wenn viele gehofft hatten, dass sie gewinnen, konnten sie leider nicht das Finale erreichen.
In der jüngeren Altersklasse kamen zwei Paare der TFS in das Finale und wurden von uns angefeuert. Sie waren wirklich sehr gut.
Am Ende konnte unsere Schule in der mittleren Altersklasse von insgesamt 20 gestarteten Mannschaften die Mannschaftsplätze 5 und 9 erreichen. In der jüngeren Altersklasse hat die beste Mannschaft einen hervorragenden 4. Platz von über 20 gestarteten Mannschaften erzielt.
Stolz und müde, nach diesem langen Tag, fahren wir nach Hause und freuen uns auf‘s nächste Jahr!
Geschrieben von Nevra (7c)

 

 

 

 

 

Tag der Studien- und Berufsorientierung an der Theodor-Fliedner-Schule

Vortrag BWL-Studium bearbeitet

Am Tag der Studien- und Berufsorientierung wurden an der Theodor-Fliedner-Schule nicht die Schulbänke gedrückt. Die Schülerinnen und Schüler der TFS entdeckten ihre vielfältigen Möglichkeiten in der Berufswelt. Sich individuell mit der eigenen beruflichen Perspektive zu befassen – das wurde jedem durch ein vielfältiges Angebot ermöglicht:

Weiterlesen

Theodor-Fliedner-Schule mit Stand beim Internationalen Ostermarkt in Bierstadt

 

 

Am vergangenen Wochenende fand der diesjährige Internationale Ostermarkt in Wiesbaden-Bierstadt statt. Wie in den vergangenen Jahren auch, hatte die Theodor-Fliedner-Schule wieder einen Stand vor der evangelischen Kirche aufgebaut. Die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2020 verkauften Crêpes, Kaffee und Eierlikör, die Einnahmen fließen in die Finanzierung des Abi-Balls im Sommer 2020.

Aufgrund des frühlingshaften Wetters war der Ostermarkt an beiden Tagen gut besucht, so dass es sich für die Schülerinnen und Schüler finanziell gelohnt hat. Darüber hinaus wurden viele nette Gespräche mit den Gästen geführt. Die Arbeitslehre-AG stellte einige ihrer Projektergebnisse an einem kleinen Stand vor. Vogelhäuser und Lampen aus Nespresso-Kapseln wurden präsentiert und von den Gästen bestaunt.

Die Theodor-Fliedner-Schule als „heimisches Gymnasium“ bekam so die Gelegenheit, für die Bierstädterinnen und Bierstädter wieder einmal sichtbar zu werden.

Die Schulgemeinde bedankt sich bei allen, die durch den Besuch unseres Standes die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2020 unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf den Ostermarkt im kommenden Jahr.

6. Auflage: Zeig, was du kannst

Am Mittwoch, den 20. Februar, startete Herr Dunn um ca. 18:35 Uhr den Countdown und begrüßte mit Frau Ulama, Herrn Bach und Frau Rogge das Publikum zur ersten öffentlichen Veranstaltung in der neuen Aula im Neubau.

Luisa Aschenbrenner aus der 5a eröffnete und sang zu „Wenn sie tanzt“ von Max Giesinger. Nach dem Carolina Bargon aus derselben Klasse zwei Werke auf der Gitarre gespielt und das Trompetenduo Anton Trexler (8a) und Jonathan Held (8c) drei Stücke vorgeführt hatte, war Luisa Aschenbrenner wieder dran. Dieses Mal tanzte sie wirklich! Sie präsentierte einen Garde-Tanz mit akrobatischen Einlagen. Und nochmal aus der 5a: Oliver Augustin bewegte die Tasten des Flügels zu einem „Altfranzösischen Lied“.

Danach sang Pia Knechtel aus der Klasse 6c mit einem Gast aus dem Galli-Theater, Rheana Schücke, „Ich will hoch“. Im Anschluss daran tanzten Tamina Raab-Davis und Mathilde Renker (beide 5e) synchron. „EGAL“ von Lina Larissa Strahl sangen und tanzten Nele Cimniak, Katharina Rehbein und Mia Nierobisch, die alle die Klasse 5c besuchen. Schließlich spielte Louisa Scheit aus der Q2 am Klavier den Zuhörern „Sonatine“ und „Die Zauberhafte Welt der Amelie“ vor.

Anton Trexler aus der 8a trat zum zweiten Mal an diesem Abend auf; wie im letzten Jahr verblüffte er mit Zaubertricks das Publikum. Es war unglaublich, egal aus welcher Perspektive man seine drei Tricks ansah, man stellte sich die Frage: Wie hat er das gemacht??? Aus derselben Klasse sang Aysenur Sagir zu „Location“ und „I don´t wanna be you any more“.

Sofia Bahamonde Martz aus der Klasse 9e stellte ihre fünfte Eigenkomposition „La Marea“ am Piano vor! Melisa Akin (Querflöte) und Farnam Dehghani (Flügel), beide 7c, spielten „Ignite“. Dann durfte Louisa Scheit (Q2) nochmals ran: „Riverflows in you“, am Klavier. Aysenur Sagir beendete die Vorstellung mit „Break up with your girlfriend, Im bored“.

Dann war der tolle Abend zu Ende.

Vielen Dank an die Organisatoren: Herr Dunn, Herr Bach, Frau Rogge und Frau Ulama!

Niklas Löhr, 6b

Vielen Dank an Niklas für die tolle Moderation des Abends! 😊

Die Musikfachschaft

Wandertag mal anders – TFS auf der Henkell-Eisbahn

 

 

Am 27.2.2019 fuhren die Klassen 5A, 6B, 6C, 6D, 6E, 7B, 7C und 7D zur Henkell-Eisbahn. Zu unterschiedlichen Zeiten trafen die Klassen und die Lehrer am Kleinfeldchen ein.

Die 6B traf sich um 8 Uhr im Klassenraum mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Franze. Nach ein paar organisatorischen Dingen und der Abfrage der Leistung im Schlittschuhfahren ging es zusätzlich mit dem Sportlehrer, Herrn Allendörfer, um 8:45 Uhr Richtung Bushaltestelle Poststraße, wo die Klasse in die Linie 23 einstieg. Um 9:15 Uhr erreichten die 20 Schüler (krankheitsbedingt so wenige) die Eisbahn neben dem Kleinfeldchen.

Nach dem die 6C, die ein paar Minuten früher von der Schule losgegangen war, bezahlt hatte, ging es für die 6B rein. Die Erfahrenen und die Schüler, die ihre eigenen Schlittschuhe mitgenommen hatten, durften schon aufs Eis. Die Anderen mussten lange auf ihre Schlittschuhe warten. Auf dem Eis füllte es sich schnell, alle hatten Spaß und Action. Das Wetter war sehr warm und man sah durchgehend einen strahlend blauen Himmel.

Und: keiner verletzte sich zum Glück!

Herr Allendörfer leistete mit anderen erfahrenen Schülern Starthilfe beim Eislaufen für alle, die diese brauchten.

Da zu unterschiedlichen Zeiten angefangen wurde, hörten auch die Klassen unterschiedlich auf. Um 12 Uhr war aber spätestens für alle Schluss. Die 6B nahm mit der 5A die Linie 17 nach Bierstadt. Unterwegs stieg hier und da schon jemand aus. Um 12:30 Uhr kamen beide Klassen wieder an der Theodor-Fliedner-Schule an.

Niklas Löhr, 6B