Archiv der Kategorie: Allgemein

GAUDEAMUS IGITUR!LATEINSCHÜLERINNEN UND -SCHÜLER DER TFS FEIERN IHR LATINUM


Am 22. Juli 2022 war es nun endlich soweit. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde unseren 18 Schülerinnen und Schülern des Lateinkurses (E-Phase des Schuljahres 2021/22) zum Latinum gratuliert.
Zu Beginn der Feierstunde hielt zunächst der Lehrer mit Bildern untermalt einen kurzen Rückblick. Daraufhin brachten im Namen des Kurses Arda und Dunja in einer Rede ihre Freude und ihren Dank zum Ausdruck.
Nach der Überreichung der Gratulationsurkunden in lateinischer Sprache und der Übergabe der Kränze wurde das freudige Ereignis in einem Gruppenfoto festgehalten. Beim anschließenden Umtrunk in heiterer Runde kam es zum Austausch vieler Erinnerungen und es wurde auf die gemeinsame schöne Zeit zurückgeblickt.

  • PRACEPTORES LINGUAE LATINAE VOBIS GRATULANTUR!

Heureka! TFS-Schüler:innen erzielen erneut „Top-3“-Platzierungen in Hessen und Deutschland

Schon während der zweiten Hof-Pause zog der große Tisch, der mittig in der „Stein-Aula“ neben dem B-Gebäude platziert wurde, neugierige Blicke der vorlaufenden Schüler:innen auf sich.

Auf dem Tisch lagen Sachpreise (Timer, Brettspiele usw.) und Urkunden bereit und warteten darauf, in der anschließenden 5. Stunde im Rahmen einer kleinen Preisverleihung ausgegeben zu werden.

Geehrt wurden die Sieger des diesjährigen Heureka! Schüler:innen-Wettbewerbs Weltkunde, der Anfang Mai während einer Erdkunde-, PoWi- oder Geschichtsstunde durchgeführt wurde.

Insgesamt hatten sich 412 unserer Schüler:innen aus den Jahrgängen 5 bis 8 den 45 Multiple Choice Fragen aus den Bereichen Erdkunde, historisches und aktuelles Weltgeschehen und politisches Grundwissen in dem online durchgeführten Wettbewerb gestellt und das mitunter sehr erfolgreich:

Neben Schulsiegern in den Jahrgängen 5 bis 8 erreichten unsere Achtklässler:innen zudem vier zweite Plätze in Hessen, sowie einen herausragenden dritten Platz in ganz Deutschland.

Bei deutschlandweit ca. 15 000 Teilnehmer:innen sind dies tolle Leistungen, zu denen wir als Schulgemeinschaft ganz herzlich gratulieren.

Felix Klein für die Fachschaft Erdkunde

Akademische Feier 2022

Am Freitag, den 08. Juli 2022 wurden 73 Schülerinnen und Schülern das Abiturzeugnis feierlich verliehen. Der Festakt zur akademischen Feier war begleitet von strahlendem Sonnenschein auf dem Hof und strahlenden Gesichtern in der Aula:

Die Schulleiterin Frau Petersen und die Studienleiterin Frau Heckmann gratulierten im Rahmen ihrer Reden den Absolventinnen und Absolventen zum bestandenen Abitur – wobei auch ein Dank an die Eltern und Lehrer gerichtet war.

Ebenso gratulierte der Elternbeirat, Herr Conigliaro, auch im Namen des Fördervereins. Einen musikalischen Beitrag setzte die Schülerin Sofia Bahamode-Martz mit einem selbst komponierten Klavierstück; auch eine Rede der Abiturienten fehlte nicht. Die LK-Tutoren richteten einen Abschiedsgruß an die Leistungskurse mit einem LK-Kurs-Gedicht.

Frau Petersen ehrte mit unterschiedlichen Urkunden und Buchpreisen im Anschluss an die Zeugnisvergabe die Absolventinnen und Absolventen, die ein sehr gutes Abitur abgelegt haben (1,5 oder besser) oder sich fachlich in besonderer Weise ausgezeichnet haben. Eine Schülerin erzielte sogar die Traumnote 1, 0.  Die Preise kamen u. a. von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), von dem Verband der deutschen Biologen (VBIO) -Karl-von-Frisch-Preis für Biologie-, außerdem aus dem Bereich der Mathematik und von der Deutschen Gesellschaft für Philosophie e.V.

Die Moderation des Nachmittags übernahm der Schüler Niklas Löhr (9b), der in sehr souveräner und herzlicher Art durch die Veranstaltung führte und auch dem Oberstufenjahrgang Q2 für die Mitwirkung durch den Sektempfang dankte.

Der feierliche Abiball folgte eine Woche später am 15. Juli 2022 auf dem Jagdschloss Platte.

Die Tierschutz-AG spendet 500€ an Tierschutzorganisationen!!

Die Teilnehmerinnen der Tierschutz-AG haben durch den Verkauf selbst hergestellter Upcycling-Produkte Spenden in Höhe von 500€ gesammelt.

Aus Blechdosen wurden Bienenhotels gebaut, Stoffreste wurden zu Bienenwachstüchern, alte Tassen wurden zu Vogelfutterspendern und aus Hufeisen wurden Fotorahmen gebastelt. So haben die Schülerinnen im mehrfacher Hinsicht Gutes getan. Durch das Upcycling wurde die Umwelt entlastet, Bienen finden Nistmöglichkeiten, Vögel haben Futterstationen, die Bienenwachstücher vermeiden weiteren Plastikmüll und mit den gesammelten Spenden wird der Tierschutz unterstützt.

Die Schülerinnen hatten entschieden, den Großteil der Gelder (400€) dem Tierheim Wiesbaden http://www.tierschutzverein-wiesbaden.de/  zu spenden. Das Geld wurde am 18.07.22 von der AG-Leiterin Frau Haberlandt übergeben. Leider fiel der für diesen Tag geplante Unterrichtsgang der Gruppe aufgrund von hitzefrei aus. Als Trostpflaster spendete das Tierheim für jede Schülerin einen Vereinskalender.

Weitere 100€ wurden an die Organisation  www.vier-pfoten.de überwiesen.

Vielen Dank für die tolle Arbeit der 15 AG-Teilnehmerinnen und natürlich ein dickes Dankeschön an die Käufer*innen unserer Produkte!

Wiebke Haberlandt (AG-Leiterin)

Projekt – NS-Erinnerungskultur in Wiesbaden

„Wie würdet ihr als SchülerInnen des LK-Geschichte Wiesbadener Gedenkorte aus der Zeit des Nationalsozialismus gestalten? Was würdet ihr an ihnen verändern – und was belassen so, wie es ist?“

Mit dieser herausfordernden Frage beschäftigten sich 16 junge Erwachsene des Leistungskurses Geschichte an der TFS, indem sie drei zentrale Erinnerungsorte in den Fokus nahmen: Die KZ-Gedenkstätte „Unter den Eichen“, das Deportationsmahnmal Schlachthoframpe und die Gedenkstätte für die ermordeten Wiesbadener Juden am Michelsberg.

Nach einer Recherche, was die drei Orte mit der NS-Diktatur verbindet, ging es zunächst darum zu untersuchen, wie diese aktuell dem Besucher präsentiert werden. In einem zweiten Schritt setzten sich die SchülerInnen kritisch damit auseinander und entwickelten eigene Ideen, in denen Jugendliche als Zielgruppe im Mittelpunkt stehen sollten.

Herausgekommen sind innovative, kreative und sorgfältig durchdachte Entwürfe. Sie nehmen vor allem die digitale Lebenswelt junger Menschen in den Blick, um über das NS-Unrecht zu informieren. Dabei versuchen sie aber auch über jüdische Einzelschicksale, dem Besucher einen exemplarischen Einblick zu geben, wie der Nationalsozialismus die Lebensentwürfe der jüdischen MitbürgerInnen systematisch zerstörte.

Befruchtet wurde dieses regionalgeschichtliche Projekt durch Frau Dr. Katherine Lukat vom Wiesbadener Stadtarchiv, die dort das Sachgebiet Gedenkstätten leitet. Sie besuchte den LK-Geschichte im Unterricht und diskutierte mit den SchülerInnen ihre Projektentwürfe. Besonders spannend war es, dass sie dabei die SchülerInnen auch in aktuelle Planungen zur Neugestaltung der KZ-Gedenkstätte „Unter den Eichen“ miteinbezog.

Zusätzlich nahm Frau Dr. Lukat sich Zeit, uns auf unserer Exkursion zu den Wiesbadener NS-Erinnerungsorten kompetent zu begleiten. Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich für Ihr Engagement bedanken!

Stephanie Matthees-Hadeler

Leonardo 2022

Gewinner beim Leonardo-Schulaward 2022

Am 17.07.2022 fand die Gala des Leonardo-Schulawards im hessischen Staatstheater in Wiesbaden statt. Mit großer Spannung erwarteten unsere nominierten Teams der Theodor-Fliedner-Schule die Preisverleihung.

Mit drei Preisen waren wir unter den Spitzenreitern der Schulen Wiesbadens:

2. Platz mit dem Projekt: „Corona kurz und simpel“ in der Kategorie „Der gesunde Mensch“:

Schülerinnen: Sina Oberländer und Julie Canfield, beide E02

Betreuende Lehrerin: Anja Emmes

2. Platz mit dem Projekt: „Die Wahrheit zwischen Lügen“ in der Kategorie „Alles ist Kunst“:

Schülerinnen: Regina Hahn, E01 und Talina Cetinkaya, E04

Betreuende Lehrkräfte: Sven Daschmann und Anja Emmes

3. Platz mit dem Projekt: „Theodor Fliedner macht Mut“ in der Kategorie „Zusammenhalt“:

Schülerinnen und Schüler: Julius Rehbein, Nils Deuringer, Anna Knechtel, Svenja Strömmer, Anton Trexler, Mira Götesson, Piet Hein, Sannip Maharjan und Jason Langer, alle LK Chemie Q2

Betreuender Lehrer: Sven Daschmann 

Weiterhin waren folgende Teams nominiert:

– Grüner Strom für die Schule – Ist das möglich?

– Nachhaltiger Genuss – Regionale und saisonale Gerichte

– Energieparcours

– Lyrisches Wiesbaden – Die Vielfalt dieser Stadt

– Poesie aus Emotionen

– Winzige Wunder

– Perspektivwechsel

Wir gratulieren den Gewinner-Teams und bedanken uns bei allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sowie allen betreuenden Lehrerinnen und Lehrern für ihre Unterstützung.

Anja Emmes und Dr. Martin Gehres

(Die Leonardo-Beauftragten der Theodor- Fliedner-Schule)