Benefizkonzert: Shady Sheha live in concert

Es war ein Benefizkonzert der Superlative, das am Freitag, den 13. März, in der Theodor-Fliedner-Schule vom Verein der Freunde und Förderer der Theodor-Fliedner-Schule präsentiert wurde.

Die Häppchen-Runde, ehrenamtlich engagierte Damen und ein Herr, hatten ein Fingerfood-Buffet gezaubert und boten für jeden Geschmack etwas: Vegetarische, vegane, arabische, amerikanische, deutsche Häppchen waren liebevoll drapiert. Und auch an religiöse Speisevorschriften wurde gedacht. Wer fasten wollte, konnte mit Brezeln vorlieb nehmen.

Freigetränk

Mit der Eintrittskarte wurde ein kostenfreies Getränk gereicht. Die Schülerinnen und Schüler der Theodor-Fliedner-Schule boten neben Henkell-Sekt auch Bier und alkoholfreie Getränke an. Und das Pfand wurde reichlich gespendet.

Für das leibliche Wohl war also bestens gesorgt.

Das Info-Forum der Theodor-Fliedner-Schule war proppenvoll. Vor allem kleine und große Jugendliche und jüngere und ältere Erwachsene erwarteten voller Spannung das Konzert; für die heimelige Beleuchtung und guten Ton sorgten Schüler.

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Karin Petersen, und den Vorsitzenden des Fördervereines, Herrn Günter F. Döring, war die Bühne frei.

Schüler begeistern Publikum

Nach einem ersten Applaus präsentierten die Schülerin Justine Schauerer und der Zehntklässler  Jannis Grunwald am Klavier jeweils beeindruckende Solostücke. Aber auch als Gesangsduett überzeugten die beiden Theodor-Fliedner-Schüler. Dann betrat  der Vater eines Schülers und Star des Abends, Shady Sheha, die Bühne.

Shady Sheha – Star des Abends

Mit Witz und Einfühlsamkeit riss er das Publikum mit seinen Liedern mit. Ohrwürmer heizten die Stimmung an, und viel zu schnell war die Pause gekommen:

Und jetzt wurden die kulinarischen Leckerbissen genossen und die Kehlen gekühlt.

Nach der Pause boten Justine Schauerer und Jannis Grunwald wiederholt einen großartigen Musikgenuss. Am Klavier wurden die talentierten Schüler von Frau Nathalie Baron, Musiklehrerin der Theodor-Fliedner-Schule.

Und dann war wieder Shady Sheha dran, der das tobende Publikum zum Tanzen zu aktuellen Hits brachte. Voller Freude schlängelte sich spontan eine Polonaise der Kids durch den Saal; bekannte Songs sang das Publikum mit, das Shady Sheha mitriss.

Krönender Abschluss

Das Konzert ließ keine Langeweile aufkommen und zum krönenden Schluss sangen im Duett – herzergreifend – Nathalie Baron und Shady Sheha den Welthit: „Goodbye Englands Rose“ von Elton John.

Nach donnerndem Applaus dankten Frau Petersen und Herr Döring den Künstlern mit kleinen Präsenten. Die Künstler des Abends dankten mit einer witzigen Zugabe, einem Liebeslied in vielen verschiedenen Sprachen.

Nach langem Applaus fand das Konzert seinen Abschluss. Das Benefizkonzert wird in die Annalen der Theodor-Fliedner-Schule eingehen, die in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert.

50 Jahre Theodor-Fliedner-Schule

Es war die musikalische Symbiose von Schülern, Lehrern und Eltern. Es zeigte eine quicklebendige Schulgemeinde und eine Schule, die auch Spaß macht.

Besonderen Dank gilt der Unterstützung des Benefizkonzertes 2015 durch die Sektkellerei Henkell und die Druckerei Schulze, Bierstadt.

Der Förderverein dankt allen helfenden Händen.

(Günter F. Döring)

„Shady Sheha live in concert“ in der Theodor-Fliedner-Schule

Modern Country ist das Steckenpferd von Shady Sheha. Der Wiesbadener mit ägyptischen Wurzeln hat in einer Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ und im Herbst 2014 bei „Voice of Germany“ brilliert und zeigt sein Können in der Theodor-Flieder-Schule während des Benefizkonzerts auf Einladung des Fördervereins am Freitag, 13. März 2015.

Das Konzert beginnt im Infozentrum des Gymnasiums in der Biegerstraße 15 um 19:30 Uhr.

Karten im Vorverkauf des Sekretariats der Schule kosten 10 Euro für Erwachsene, enthalten ist ein Glas Sekt.

Schülerkarten inklusive antialkoholischem Freigetränk kosten 5 Euro.

Karten wird es auch an der Abendkasse geben, die um 18:30 Uhr öffnet.

Die Schule selbst hat musikalische Talente hervorgebracht, die wochentags die Schulbank drücken und am Konzertabend die Bühne betreten: Justine Schauerer und Yannis Grunwald.

Shady Sheha ist Vater von zwei Jungs, verheiratet, Dolmetscher und Übersetzer bei Gericht und für das BKA, im Hauptberuf Verkaufsleiter im Film- und Musikvertrieb.

Er singt von Kindesbeinen an, spricht viele Sprachen und hat folgendes Motto:

„Ich möchte den Menschen zeigen, dass man mehrere Nationalitäten und Kulturen in sich tragen und sich trotzdem integrieren kann.“ 

Der Förderverein bereitet kleine Häppchen und kühle Getränke vor, damit sich Besucherinnen und Besucher vor und während des Konzerts stärken können. Der Erlös des Benefizkonzerts wird zugunsten der Schülerinnen und Schüler eingesetzt. Mit dem Geld werden besondere Angebote und Arbeitsgemeinschaften finanziert, die Mittagsbetreuung organisiert, Theateraufführungen und Lesungen ermöglicht Sportlerinnen und Sportler der und vieles andere mehr bezuschusst.