Englischer Vorlesewettbewerb der 7. Klassen

Die Gewinnerinnen und das Komitee.
Die Gewinnerinnen und das TFS-Komitee.

Nach dem Erfolg des englischen Vorlesewettbewerbs, der im letzten Jahr erstmalig von Herrn Kohler initiiert wurde, war klar, dass es im Jahr 2014 eine Fortsetzung geben muss. Die Planung, Organisation und Umsetzung übernahm wiederum Herr Kohler.

Lust am Lesen 

Mit viel Freude und Engagement wurden die ausnahmslos auf Englisch verfassten Bücher ausgesucht und gelesen. Aufgabe der Schülerinnen und Schüler war es, den Inhalt kurz vorzustellen und eine besonders interessante oder spannende Stelle vorzulesen. Ziel hierbei sollte auch sein, die Lust am Lesen englischsprachiger Bücher zu wecken.

Begrüßung der Finalistinnen in der Bücherei

Am 7. Mai 2014 fand die Endausscheidung statt. Die Finalistinnen wurden in diesem Jahr erstmalig in der Bücherei begrüßt, auch dank der Unterstützung der Bibliothekarin Frau Huber. Die Texte wurden hervorragend vorgelesen und die Schülerinnen warteten im Anschluss gespannt auf das Verkünden der Entscheidung.

Hochwertiger Unterricht als Voraussetzung

Frau Petersen betonte in ihrer Abschlussrede vor den Schülerinnen, dem Lehrerkomitee und den geladenen Gästen zum einen die herausragenden Leistungen der Schülerinnen und zum anderen die hohe Qualität des Englischunterrichts, denn dieser qualitativ hochwertige Unterricht sei die Voraussetzung für die Gestaltung eines solchen Wettbewerbs.

Die stolzen Wettbewerbsgewinnerinnen.
Die stolzen Wettbewerbsgewinnerinnen.

Die Siegerinnen

Die 3 Schülerinnen haben alle annähernd gleich gute Leistungen erbracht: Melissa Hörler (7a) belegte den ersten Platz und Hannah Jänchen (7c) und Aylin Akin (7d) den zweiten.

Ein Hoch auf unsere Schülerinnen!

(Herr Kohler)