Archiv der Kategorie: Sport

TFS schafft Sensation! Bronze bei den Hessenmeisterschaften Leichtathletik!

Ein Bericht über eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Der Tag beginnt mit einer Hiobsbotschaft. Daniel, ausgerechnet unser Top-Athlet, liegt mit Fieber im Bett.

Mit etwas mulmigem Gefühl steigen wir in die Bahn. Zwei Stunden Anreise liegen vor uns, bei der zunehmend mehr Schülergruppen mit Trainingsanzügen zusteigen, eine mit dem Aufdruck Hessenmeister 2016, beeindruckend!

Gegen 09.30 Uhr betreten wir das Stadion in Gelnhausen. Sofort wird klar, das ist keine Spaßveranstaltung: ausschließlich DLV lizensierte Wettkampfrichter, „Übertret-Paste“ im Weitsprungbrett, Zeitmessungen per Lichtschranke, Zieleinlaufkamera und Rückenwindmessung. Verhältnisse wie bei den Profis!

10 Uhr: Die Wettkämpfe beginnen und wir erwischen einen super Start. Erster Platz nach dem 75m-Sprint (Kevin 9,25 s, Tim 9,52 s, Jannik 9,85 s) und dem Hochsprung (Sebastian und Lawrence mit Bestmarken: 1,61 m, Yannek 1,57m), wobei immer nur die beiden besten Leistungen pro Team gewertet werden.

Sebastian, Yannek, David und Jan haben ihre Stärken eigentlich im Sprint- und Sprungbereich, müssen aufgrund der Unterbesetzung in die Presche springen. Sie sind bemüht, stoßen aber 2-3 m bzw. werfen 15 m weniger als die Konkurrenz. Lediglich Alex erreicht sehr ordentliche 65 m beim Wurf.

Wie sehr Daniel fehlt merken wir, als die neuen Listen endlich aushängen. Platz 6! Die Stimmung ist am Tiefpunkt! Wir versuchen uns aufzubauen.

Der Abstand auf Platz 4 beträgt mickrige 6 Punkte und selbst die 83 Punkte Rückstand auf Platz drei sind aufholbar. Also einmal schütteln und … weiter geht’s.

Beim Weitsprung knackt Kevin mit 5,46 m seine persönliche Bestweite. Jan springt über 5,30 m, tritt dabei aber leider minimal über. Tim gelingen immerhin noch sehr solide 5,09 m für die Wertung.

Mit einem Punkt Rückstand auf Platz 4 geht es zum 800m-Lauf, doch von Druck ist bei Lawrence und Sebastian offenbar nichts zu spüren. Beide laufen persönliche Bestzeit (2:16,07 Min. und 2:21,21 Min.) und schieben das Team auf Platz 3 vor.

Jetzt sollte eigentlich nichts mehr schief gehen, denn in der 1. Staffel sind wir mit Kevin, Jan, Tim und Lawrence bärenstark besetzt und sollte diese passen, so wartet eine ebenfalls pfeilschnelle 2. Staffel als Backup (Alex, David, Yanneck, Jannik).

Schnell nochmal die Übergaben geübt und dann auf die Positionen.

Am Ende stehen 36,64 Sek. bzw. 38, 51 Sek. auf der Anzeigetafel: Schnellste 1. Staffel, zweitschnellste 2. Staffel, 7343 Punkte und somit Platz 3 insgesamt. Jetzt gibt es kein Halten mehr.

Bis zur offiziellen Verkündung wird mit eiskalter Cola angestoßen und ausgelassen gefeiert.

Der kurze Gedanke, was eventuell alles noch mit Daniel möglich gewesen wäre, wird endgültig verdrängt, als alle unter Applaus der anderen Schulen ihre Bronzemedaille umgehängt bekommen.

Dritt beste Schule in Hessen. Ein tolles Ergebnis!

(Felix Klein)

Handballmädchenmannschaft bei den Stadtmeisterschaften Wettkampfklasse IV (2004-2007)

Bei den Handball-Stadtmeisterschaften der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2004-2007) belegte die Mädchenmannschaft den 3. Platz.

Nachdem die Mädchen zu Beginn des Turnieres erfolgreich den Handballvielseitigkeitsparcours gemeistert hatten, folgte das erste Spiel gegen die Gerhart-Hauptmann-Schule. Das Spiel wurde gegen eine körperbetonte und oft sehr defensiv stehende gegnerische Abwehr knapp mit 5:7 verloren. Bei diesem Spiel verletzten sich auch unsere beiden Vereinsspielerinnen Valerie Larin und Sophie Fabian. Beide Spielerinnen kamen im späteren Spiel gegen die Werner-von-Siemens-Schule daher nicht mehr zum Einsatz. Dadurch konnten, vor allem unsere Handballanfängerinnen Spielerfahrung sammeln. Leider blieb es der TFS-Schulmannschaft verwehrt ein Tor gegen den späteren Stadtmeister zu werfen.

wk4

3. Platz bei den Handball-Stadtmeisterschaften

Die männliche TFS-Schulmannschaft der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2000-2003) belegte bei der Handball-Stadtmeisterschaft am 6. Dezember 2016 in der Sporthalle am Elsässer Platz den 3. Platz.

Die Jungs starteten gut in das Turnier und siegten souverän gegen die Werner-von-Siemens-Schule (16:6). Im zweiten Spiel folgte auch ein klarer Sieg gegen die Gutenbergschule (18:12). In den beiden entscheidenden Spielen um die Stadtmeiserschaft konnten die Spieler um Rückraumschütze Marvin Weber und Spielgestalter Maximilian Schäfer leider nicht an ihre starken Leistungen zu Beginn des Turnieres anschließen. Das Spiel gegen die Schule am Mosbacher Berg verloren sie mit 11:20 und gegen den späteren Stadtmeister der Oranienschule gab es eine deutliche 8:23 Niederlage.

(Markus Fritscher)

wk2

hinten v. links n. rechts: David Meßwarb, Rasmus Bortselmann, Maximilian Schäfer, Marvin Weber, Thomas Pfuhl, Alexander Kotzan

vorne v. links n. rechts: Tim Breckner, Joshua Gupta, Nick Cimniak, Daniel Gemündt