Archiv der Kategorie: Sekundarstufe 1

Fliednerschüler beim Stadtentscheid Handball der Altersklasse IV (2004 -2007)

Beim Stadtentscheid Handball in der jüngsten Altersklasse nahm die Theodor-Fliedner-Schule mit einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft teil.

Die Jungen erreichten bei einem Teilnehmerfeld von 6 Schulen einen guten 3. Platz.

Die Mädchen wurden bei nur 3 teilnehmenden Schulen ebenfalls Dritter.

Da zwei 7. Klassen auf Skifahrt waren, musste das Jungenteam auf zwei ältere, erfahrene Spieler verzichten, schlug sich dafür aber sehr gut.

wk4

Bildunterschrift: (hinten v. links n. rechts) Wesley Osaigbovo, Kerim Durmazalp, Mustafa Örum ,Hassan Kamkoum, Niklas Sehner, Jonah Löffler

(vorne v. li. n. re.) Victor Cornelius, Christopher Snyder, Benjamin Kaiser und liegend Lars Henning

TFS-Lateinschüler leisten Wachdienst in der Porta Nigra

Einige speziell ausgewählte Barbaren aus Aquis Mattiacorum wurden am 24. Februar 2016 an der Porta Nigra in Augusta Treverorum zu römischen Wachposten ausgebildet. Mit erstaunlicher Auffassungsgabe erlernten sie von einem echten Centurio Kommandos wie Sequere! und Sta! und schmetterten den angreifenden Germanen mit lautem Geschrei tonnenschwere Steinquader entgegen.

IMG_4481

Wie bereits in den Vorjahren machten sich 40 Lateinschüler/innen der 8. Klassen zu ihrer traditionellen zweitägigen Fahrt in das „zweite Rom“ nach Trier auf zusammen mit Ihren Lehrern Stephanie Matthees-Hadeler und Philipp Sarumbo.

Diesmal ließen uns aber eisige Temperaturen nachfühlen, wie es für die sonnenverwöhnten Römer gewesen sein muss, ihren Dienst im äußersten Norden des römischen Reiches leisten zu müssen. Die sehr kalten Temperaturen waren aber auch der einzige Wehrmutstropfen der Fahrt.

Der Motivation der Gruppe tat dies jedoch keinen Abbruch: Sie hatte zuvor mit viel Engagement die wichtigsten Stationen des römischen Trier in Gruppenarbeit erarbeitet. Das Faktenwissen wurde sich gegenseitig in Form von Dialogen vor den antiken Sehenswürdigkeiten präsentiert. Anhand von Kreuzworträtseln überprüften die Schüler/innen die kurz zuvor erworbenen Kenntnisse.

Mit dem Besuch der Kaiserthermen, der Palastaula, dem Amphitheater und der Porta Nigra bekamen wir ein anschauliches Bild von einer typisch römischen Stadt.

Doch nun wollen wir die Schüler/innen selbst zu Wort kommen lassen:

„Ich fand die genaue Besichtigung aller römischen Sehenswürdigkeiten am besten, da man sich so vorstellen konnte, wie die Stadt in der Antike aussah.“

„Das Gänge-Labyrinth unter den Thermen war mein persönliches Highlight, weil man es selbst erkunden konnte und es so ein besonderes Erlebnis war.“

„Die Besichtigung des Amphitheaters war toll, da man von oben einen super Ausblick auf die Anlage hatte.“

„Die Dialoge und die Kreuzworträtsel der Mitschüler waren gut und brachten neue und interessante Sachinformationen.“

„Die Vorführung in der Porta Nigra war sehr ansprechend, da es nicht langweilig war und es altersgemäß gehalten wurde. Man wurde selbst in die Erkundung mit einbezogen und konnte aktiv mitmachen. Das Schauspiel war sehr informationsreich und lustig gemacht.“

„Mir hat sehr gut der gemeinsame Kinoabend in unserer Unterkunft gefallen, wo wir zusammen den Film „Der Adler der neunten Legion“ gesehen haben. Es war ein entspannter Abschluss des Tages zusammen mit den Mitschülern.“

Wir möchten uns am Ende bei unseren Lateinschülern bedanken, die mit großem Interesse und vorbildlichem Verhalten die Fahrt mitgetragen haben. Sie haben sie damit zu einem besonderen Erlebnis auch für uns Lehrer gemacht, die wir ebenfalls sehr viel Spaß hatten!

Das „L-Team“:  Stephanie Matthees-Hadeler, Philipp Sarumbo

„Zeig was Du kannst“ – Schülerinnen und Schüler der TFS zeigen ihre Stärken…

Am heutigen Freitagabend, den 4.03.2016 präsentieren unsere Schülerinnen und Schüler ab 19.00 Uhr im Info der Theodor-Fliedner-Schule ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Einlass zu der Veranstaltung ist ab 18.40 Uhr.

Lassen Sie sich von dem Programm inspirieren, freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend und besuchen Sie unsere Veranstaltung.

Programm

  • Tom Luca Nippert 5c (Klavier) „Lieblingsmensch“ (Namika)
  • Emma Keller und Freundinnen auf Gitarren Gewinnerinnen des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ (bisher auf Landesebene) „Der König von Dantz“ (Michael Praetorius), „Tourdion“ (Pierre Attaignant), „Andante“ (Leonardo de Call)            „Let´s go on“ (Pieter Van der Staak)
  • Chloe Cloud 6b (Klavier) „Looking-Glass-River“ & „Night of Tarantella“ (Nancy & Randell Faber)
  • Stella Conigliaro & Emilia Bozicz 6d (Gesang) „Flashlights“ (Jessy J)
  • Nehal Schams 5b (Klavier) „Pirates of the Caribbean“
  • Isabelle Schneider, Melisa Kunkel & Eine selbst erarbeitete Aysenur Cagmakli (allesamt aus Klasse 5a) Bodenturn- Choreografie
  • Aysenur Sagir 6c (Gesang) „Love yourself“ (J. Bieber, Ed Sheeran) mit Frau Baron am Klavier
  • Imane Mekadmi 6e (Klavier) „Hello“ (Adele)
  • Mustafa Örüm &„Wesley“ Osaigbovo 5a (Gesang) „Astronaut“ (Sido, Andreas Bourani)
  • Elena Kreis 5c (Klavier) „Let her go“ (Passenger)
  • Shayan Rahwariyan 6a (Gesang) „Stay with me“ (Sam Smith)
  • Frau Baron stellt die besten Geschichten zum Thema „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky zur „Promenade“ vor: 5a: Sophie Poulet, Luka Maric, Emily Rübsam 5b: Lina Hellerbach liest für Nina Mauloni, Sebastian Scherer 5d: Sophie Fabian 6e: Maite Blüm
  • McKenzie Snyder (Gesang), Louis „Hey, there Delilah“ (Eric Clapton) Meser (Gitarre) & Jule Jöst (Violine) allesamt aus Klasse 6b
  • Maite Blüm 6e (Klavier) „Spanish Caballero“ (Nancy &Randall Faber)
  • Alissa Carvalho & Nadja Haust 5c (Tanz) ein selbst choreografierter mod. Tanz
  • Simon Heß 9d (Klavier) „Fairy Tale“ (Yasaharu Takanashi)
  • Nia Weiland 5d (Violoncello)  & Sophie Fabian 5d (Querflöte) „Tanz“ (Michael Praetorius)
  • Marei Bär 5a (Tanz) eine selbst erarbeitete Ballettchoreografie zu „Der goldene Schlüssel“
  • Frau Baron stellt die besten Bilder zum Thema „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky zum „Bydlo“ vor. Danach liest Angelina Wiedemann aus der Klasse 6e eine selbst verfasste Geschichte vor.
  • Dr. Martin Gehres und Nathalie Baron „Rondo“ aus der Sonate in C-Dur für Klavier zu vier Händen (KV 19d) von W.A. Mozart
  • Frau Christiane Michlik (Querflöte) zwei Sätze aus der Sonata in E-Dur von und Frau Baron am Klavier J.S.Bach: Adagio ma non tanto und Allegro
  • Adam Frankfurter 8b (Klavier) Impromptu (Franz Schubert)Ges-Dur op.90 no.3 D899
  • Melina Blüm (Ehemalige/ Gesang) „Defying Gravity“ (Stephen Schwartz) und mit Herrn Dr. Gehres im Duett „All of me“ (John Legend)

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Gesundes Frühstück – Der Fit-Start der Klasse 5e!

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5e in den vergangenen Wochen im Biologieunterricht mit dem Thema gesunde Ernährung beschäftigt hatten, wurden die Erkenntnisse am letzten Freitag, dem 27.02.15 in die Tat umgesetzt. Der Klassenraum verwandelte sich in einen „Frühstückssaal“, in dessen Mitte ein buntes und gesundes Buffet aufgebaut wurde. Joghurt, frisches Obst und Gemüse, Vollkornbrot – ein gesundes Frühstück war unter der Beteiligung aller 26 Schülerinnen und Schüler schnell hergerichtet. Zu den Highlights zählten die frisch zubereiteten Smoothies und Pfannkuchen, die einen vielversprechenden Duft im Schulgebäude verströmten und sogar den Hausmeister und die Schulleiterin Frau Petersen in den Klassenraum lockten. Da staunten der Biologielehrer Herr Gehres und die Klassenlehrerin Frau Ladebeck nicht schlecht.

Besuch des White Horse Theatre an der Theodor Fliedner Schule

We love the White Horse Theatre!

Am 2.12.2014 war es wieder soweit: Wie in jeder Vorweihnachtszeit gastierte das White Horse Theatre an der Theodor Fliedner Schule.

Gruseliges und Nachdenkliches

Wie in den Vorjahren präsentierte das vierköpfige Ensemble zwei englischsprachige Stücke. Während sich die Jahrgänge 5 und 6 bei dem Stück „Fear in the Forest“ wohlig gruseln konnten, regte das Stück „Drinking for Dummies“, das für die Jahrgänge 7 und 8 gespielt wurde, zum Nachdenken an.

Erster englischer Theaterbesuch

Bei den Schülern kamen die kurzweiligen Stücke sehr gut an. Vor allem die „Kleinen“ waren beeindruckt von ihrem ersten englischen Theaterbesuch.

(Alexander Kraus)

Have a look at our today’s photos showing the fantastic performances of the White Horse Theatre.